Verkehrsunfall in der Bauerschaft Köckelwick – eine Person verletzt

dzFeuerwehreinsatz

In der Bauerschaft Köckelwick sind am Samstagmittag (27. Juni) zwei Autos kollidiert. Eine Person wurde dabei verletzt und vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Vreden

, 27.06.2020, 14:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um 11:44 Uhr ging beim Löschzug Vreden der Notruf unter dem Stichwort „Hilfe eilt“ ein. In der Bauerschaft Köckelwick waren ein Bulli und ein Pkw miteinander kollidiert. Der Bulli wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Graben geschleudert - die Motorhaube des PKW stark deformiert.

Mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften war der Löschzug Vreden ausgerückt. Polizei und Rettungsdienst wurden ebenfalls alarmiert. Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Noch sei nicht klar, wie es zu dem Unfall gekommen ist, teilt die Kreispolizeibehörde auf Anfrage der Redaktion mit. Die Ermittlungen laufen.

Der Bulli landete durch die Wucht des Aufpralls im Graben.

Der Bulli landete durch die Wucht des Aufpralls im Graben. © Löschzug Vreden

Feuerwehr ergreift Vorsichtsmaßnahmen

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten mit Bindemittel eine Ölspur abstreuen und klemmten die Batterien beider Fahrzeuge ab. „Eine Vorsichtsmaßnahme, damit kein elektrischer Funkenschlag enstehen kann“, erklärt Dennis Berski vom Löschzug auf Nachfrage.

Der Löschzug Vreden war mit zwölf Einsatzkräften vor Ort.

Der Löschzug Vreden war mit zwölf Einsatzkräften vor Ort. © Löschzug Vreden

Nach gut einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Unfallstelle wurde in die Hände der Polizei übergeben. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Lesen Sie jetzt