Rund 1000 Zuschauer erlebten Transformers und Mary Poppins

dzGymnasiums Georgianum Vreden

Eindrucksvolle Gesänge, Tänze, Schülerbands und Soloauftritte begeisterten am Freitagabend und Sonntag rund 1000 Zuschauer bei der Matinee des Gymnasiums Georgianum.

Vreden

, 26.01.2020, 14:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit ihrer "Film-Musik“-Matinee beeindruckten rund 200 Gymnasiasten am Freitagabend und Sonntag 1000 begeisterte Zuschauer in der Aula des Georgianums. Michael Röttger und Matthias Schäpers hatten mit den Schülern ein unterhaltsames Programm mit Gesang, Tanz, Schüler-Bands und anspruchsvollen Soloauftritten vorbereitet. In den zweieinhalb Stunden gab es viel Beifall für die Akteure.

Die bislang 43. Matinee

Nils Rensing und Inga Trautmann begrüßten die Gäste zur 43. Matinee. Sie übernahmen kurzweilig die Moderation der traditionellen Veranstaltung. Zur Eröffnung des Programms betraten die jüngsten Schüler als Unterstufenchor (Leitung Michael Röttger) die Bühne und bewiesen ihre Gesangsfreude mit drei sehr gut einstudierten Titeln.

Jetzt lesen

Durch passende Bewegungen unterstützte der große Chor Filmtitel aus „Mary Poppins“, „Der König der Löwen“ und „Das Dschungelbuch“. Anschließend folgte der Auftritt der Tanz-AG, der beim Publikum ebenfalls sehr gut ankam.

„Der größte Vokalpraktische Kurs aller Zeiten“ (Leitung Michael Röttger) überzeugte danach insbesondere mit dem „Cup Song“ und glänzte mit seiner Stimmenvielfalt bei „A Million Dreams“. Die Abi-Band hatte drei rockige Titel vorbereitet, die ihre Mitglieder als erste Abi-Band des neuen Jahrzehnts musikalisch versiert umsetzten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Marinee des Gymnasiums Georgianum Vredne

Viel Applaus erhielten die Akteure für ihre Darbietungen bei der Matinee 2020.
26.01.2020
/
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering
Rund 1000 Zuschauer verfolgten die beiden Aufführungen der Matinee 2020.© Anne Rolvering

Die Transformers auf die Bühne gebracht

Unter der Leitung von Maximiliane Ernst und Renee Niehues tanzten anschließend die „Transformers“ eindrucksvoll mit sehr vielen jüngeren Schülerinnen. Die Choreografie sorgte für viele positive Überraschungen.

Eindrucksvoll war im Anschluss das Klavier-Duett von Fiona Kramer und Omar El Abrache. Sie präsentierten ein selbst arrangiertes Filmmusik-Mashup und erhielten dafür viel Applaus.

Rund 1000 Zuschauer erlebten Transformers und Mary Poppins

Der Unterstufenchor unter der Leitung von Michael Röttger sorgte vor allem bei „The Lion Sleeps Tonight“ für eine eindrucksvolle Präsentation mit Gesang und den passenden Bewegungen. © Anne Rolvering

Nach der Pause hatte die Schulband (Leitung Matthias Schäpers) die Bühne für sich. Gemeinsam mit den Solosängerinnen Jenna-Sophie Boll und Lene Klein Günnewyck waren die jungen Musiker ein echtes Highlight.

Eine weitere positive Überraschung folgte mit dem Vocal Piano Duett von Kai Macionga und Sarah Kemper. Die Zuschauer hatten Gänsehaut, als die beiden Musiker „Never Enough“ sehr gefühlvoll vortrugen.

Schülerband und Schulorchester

Mit zwei rockigen Titeln und tollen E-Gitarren-Soli überzeugten danach die Mitglieder der Schüler-Band Obsera. Beim Auftritt des Schulchores (Leitung Michael Rötter) fiel vor allem die Stimmenvielfalt und der harmonische Gesang auf.

Zum Schluss der Matinee wurde es voll auf der Bühne. Alle Chöre sangen gemeinsam „I will follow him“ und präsentierten als Dank an ihr Publikum noch eine letzte Zugabe. Mit ganz viel Schwung und guter Laune verließen die Zuschauer die Aula und lobten die abwechslungsreiche Veranstaltung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt