Auf dem ehemaligen Abenteuerspielplatz soll nun doch keine Sporthalle gebaut werden. Dafür steht jetzt eine Wohnbebauung im Raum. © Markus Gehring
Nachverdichtung

Keine Turnhalle auf ehemaligem Spielplatz, aber vielleicht Wohnhäuser

Mit einer Turnhalle auf dem ehemaligen Abenteuerspielplatz konnten sich die Anwohner nicht anfreunden. Jetzt steht eine Wohnbebauung im Raum. Die Verwaltung wird ein Konzept entwickeln.

Eine Turnhalle wird auf dem ehemaligen Kolpingspielplatz nicht gebaut. Das hat der Rat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Allerdings soll die Fläche nicht weiter einfach als grüne Wiese brachliegen. Die CDU hat einen Antrag für eine Bauleitplanung gestellt, und der Rat hat zugestimmt.

Gegen die im Rahmen des Umbaus des Schulzentrums geplante Turnhalle hatten sich die Anwohner gewehrt, die Planung gestaltete sich schwieriger als gedacht. Die CDU sieht auf dem Gelände zwischen Billunger Straße und Berkelaue aber dennoch Potenzial, Stichwort Nachverdichtung.

Nachverdichtung spart Bauflächen im Außenbereich

„Durch die Nachverdichtung in bestehenden Siedlungsbereichen verringern sich die Flächen für neue Baugebiete im Außenbereich“, heißt es in dem Antrag. Außerdem wirke sich die dichtere Bauweise verkehrsmindernd aus, „da Wege von den Außenbereichen in die Stadt eingespart werden können“.

Die Stadt Vreden hat die entsprechenden Flächen am alten Abenteuerspielplatz bereits gekauft und auch die Verwaltung hält eine Nachverdichtung der Wohnbebauung für sinnvoll. Sie wird nun ein Konzept für eine Bauleitplanung erstellen.

Diskutiert wurde im Rat über das Thema nicht, da die Mitglieder sich darauf geeinigt hatten, die Sitzung coronabedingt möglichst kurz zu halten.

Über die Autorin
Redakteurin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.