An einen Abenteuerspielplatz erinnert auf der Fläche an der Widukindstraße schon lange nichts mehr. © Markus Gehring
Kolpingspielplatz

Jusos wollen Abenteuerspielplatz wiederbeleben – Politiker wollen Wohnungen

Einen Spielplatz für ältere Kinder wünschen sich die Vredener Jusos. Aber an dem Standort des alten Abenteuerspielplatzes sehen die Politiker eher Wohnbebauung. Nur die SPD sah das anders.

An einen Abenteuerspielplatz erinnert die hügelige Rasenfläche mit Wegen an der Widukindstraße schon lange nicht mehr. Doch die Vredener Jusos wollen den ehemaligen Spielplatz nun wiederbeleben. Das Problem: Die Politiker haben erst vor wenigen Wochen zugestimmt, die Möglichkeiten für Wohnbebauung an dieser Stelle prüfen zu lassen.

Bei dieser Meinung blieb die Mehrheit des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses auch in seiner jüngsten Sitzung. „Wir haben eine große Wohnungsnot“, sagte Hendrik Mulder (FDP). Gerd Welper sah das ähnlich: „Wir suchen immer nach Flächen für sozialen Wohnungsbau. Da gibt es hier – gerade im Zusammenhang mit den Grundstücken an der Billunger Straße – gute Möglichkeiten.“

Spielplatz für ältere Kinder an anderem Standort

Die Jusos sehen hingegen einen Mangel an Spielmöglichkeiten für ältere Kinder ab zehn Jahren. Sie wünschen sich einen Spielplatz nach dem Vorbild des Abenteuerspielplatzes am Rodelberg in Ahaus.

„Das Gelände hier mit seinen Hügeln ist einmalig. Das wäre sehr teuer, wenn wir das woanders nachbauen müssten“, setzte sich Alfons Effing (SPD) für die Idee der Jusos ein.

Die Mehrheit des Ausschusses stimmte jedoch dafür, dass gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ein Konzept für einen Spielplatz für ältere Kinder entwickelt und ein alternativer Standort gesucht werden soll. Bei den Planungen für die Wohnbebauung an der Widukindstraße soll ein Spielplatz in dem Wohngebiet mitgedacht werden. Nur die SPD stimmte gegen den Beschlussvorschlag.

Über die Autorin
Redakteurin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.