Kolumne

Guten Morgen: Am Ende des Lateins

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen und nachdenklichen Geschichten aus dem Alltag einen guten Start in den Tag. Heute geht es um ein unbekanntes Fremdwort.
Diese Häuser-Beschriftung brachte eine Freundin zum Grübeln. © picture alliance / dpa

Wenn ich meine Eltern in der Heimat besuche, dann schießen mir oft Situationen in den Kopf, die ich als Kind oder Jugendlicher an bestimmten Orten erlebt habe. Diesmal musste ich schmunzeln, als mir eine fast vergessene Autofahrt in den Sinn kam.

Wir fuhren damals zu viert oder fünft durch die Straßen unseres Dorfes. Über vielen Häusern ist ein Schild mit der Aufschrift „Anno“ und dem entsprechenden Baujahr angebracht. Das war offensichtlich auch einer Freundin aufgefallen. Und irgendwann auf der Autofahrt platze es dann aus ihr heraus: „Wer ist eigentlich immer dieser Anno?“

Da waren auch wir anderen mit unserem Latein am Ende…

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.