Bildergalerie

Giftige Gase im Hallenbad führen zu Großeinsatz der Vredener Feuerwehr

Weil im Vredener Hallenbad bei Wartungsarbeiten giftige Gase entstanden sind, musste das Freibad am Mittwochnachmittag geräumt werden. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Ein Mitarbeiter der Wartungsfirma wurde leicht verletzt und kam zur Beobachtung ins Krankenhaus.
19.08.2020
/
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape
Durch die giftigen Gase, die im Hallenbad entwichen sind, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Dennoch bat die Feuerwehr am Abend darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten, weil es zu Geruchsbelästigungen kommen konnte.© Stephan Rape