Zu einem Küchenbrand an der Straße Up de Bookholt in Vreden rückten am Donnerstagabend 45 Feuerwehrleute aus. © Stefan Grothues
Feuerwehreinsatz

Feuer in der Küche: Bewohner flüchten aus Dachgeschosswohnung in Vreden

Feueralarm am Donnerstagabend: An der Straße Up de Bookholt in Vreden ist im Dachgeschoss des Hauses Hamaland eine Küche in Brand geraten. Drei Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen.

Zu einem Küchenbrand in der dritten Etage an der Straße Up de Bookholt musste die Feuerwehr am Donnerstagabend um kurz nach 19 Uhr ausrücken. „Als wir hier eintrafen, hatten die drei Bewohner sich schon in Sicherheit gebracht“, berichtet Thomas Berski, der Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr. Die Küche aber stand in Flammen.

Bewohner blieben unverletzt

Die Bewohner seien unverletzt geblieben, so Thomas Berski weiter. Weitere Bewohner seien nicht in Gefahr gewesen. Bei dem Gebäude handelt es sich um das „Haus Hamaland“, in dem der Caritasverband Ahaus-Vreden verschiedene Beratungsdienste anbietet.

Die Feuerwehrleute rückten durch das verrauchte Treppenhaus zur Wohnung vor. Ein zweiter Trupp nahm parallel den Weg über eine Außen-Wendeltreppe bis zur Dachgeschosswohnung. „Mit C-Rohren konnten wir den Brand schnell löschen“, so der Einsatzleiter. In Brand geraten waren ein Herd, eine Dunstabzugshaube sowie Möbelstücke.

Per Kranwagen wurden weitere Fenster des Gebäudes von außen geöffnet, um das Treppenhaus und die Wohnräume besser entrauchen zu können. Die Straße Up de Bookholt war während des Löscheinsatzes komplett gesperrt. Etwa 45 Feuerwehrmänner und -frauen des Löschzugs Vreden waren im Einsatz.

Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar, der Bewohner wurde von der Stadt Vreden anderweitig untergebracht, wie die Polizei am Freitagmittag mitteilte.

Die Schadenshöhe wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Über den Autor
Redaktion Ahaus
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite
Stefan Grothues

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.