Stadt Vreden bezuschusst das „Elle- und Crose-Wiki“ mit 5000 Euro

Online-Lexikon

Die Ellewicker und Crosewicker wollen ihre Dorfgeschichten in einem Online-Lexikon sammeln und allen Interessierten zur Verfügung stellen. Dafür gibt es Geld von der Stadt Vreden.

Vreden

, 07.06.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Ellewicker wollen ihre Dorfgeschichten in einem Online-Lexikon sammeln.

Die Ellewicker wollen ihre Dorfgeschichten in einem Online-Lexikon sammeln. © Markus Gehring

Die Ellewicker Bürgergenossenschaft „Use dorp, use Heimat“ bekommt von der Stadt Vreden einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro für ihr Projekt „Elle- und Crose-Wiki“. Das hat der Rat in seiner jüngsten Sitzung abgesegnet.

Jetzt lesen

Die Bürgergenossenschaft möchte in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein und dem Schützenverein Ellewick die Geschichte der Dörfer Ellewick und Crosewick aufarbeiten und der Allgemeinheit präsentieren. In einem ersten Schritt werden sogenannte Nöger unterwegs sein, die sich vorrangig mit älteren Bürgern unterhalten werden. Dabei sollen zum Teil auch Video- oder Tonaufnahmen entstehen, um die Mundart festzuhalten.

Elle- und Crose-Wiki soll weltweit einsehbar sein

Nach dem Sammeln der Geschichten und Fotos sollen die Informationen in einem Cloud-System gespeichert werden. In diesem „Elle- und Crose-Wiki“ werden die gesammelten und strukturierten Unterlagen dann weltweit einsehbar sein. Geplant ist, anschließend verschiedene Routen in und um Ellewick und Crosewick einzurichten, die mit Infotafeln ausgestattet werden.

Jetzt lesen

Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 65.000 Euro. Über das Förderprogramm „Vital NRW“ sollen 65 Prozent dieser Kosten finanziert werden. Der Eigenanteil beläuft sich somit auf 22.750 Euro, für dessen Mitfinanzierung der städtische Zuschuss in Höhe von 5000 Euro beantragt wurde.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt