Nahverkehr

Einige Busse im Münsterland fahren wieder – Züge fallen weiter aus

Auch am vierten Tag mit Schnee und Frost ist an einen geregelten Nahverkehr nicht zu denken. Der RVM startet am Mittwoch wieder auf einigen Linien, doch nicht alle Haltestellen werden bedient.
Am Busbahnhof in Vreden fährt ab Mittwochnachmittag die S70 wieder. Allerdings werden nicht alle Haltestellen bedient. © Victoria Garwer

Der Regionalverkehr Münsterland (RVM) nimmt am Mittwoch, den 10. Februar, ab 13 Uhr den Betrieb auf einigen Linien wieder auf. Einige Haltestellen aber können weiterhin nicht angefahren werden.

Die S70 zwischen Vreden und Münster, die auch über Ahaus und Heek fährt, startet sogar erst später. Die Fahrten am Mittwoch ab Münster um 13.10 Uhr und 14.10 Uhr entfallen, genau wie die Fahrt von Vreden um 15.03 Uhr. Mehrere Haltestellen in Münster und Laer werden nicht angefahren.

Die Ahauser Haltestellen Finanzamt, Aquahaus und Krankenhaus-Parkplatz, die an der Linie C87 liegen, werden nach Angaben des Unternehmens nicht bedient. Die Regionalbusse R67 zwischen Ahaus und Borken und R77 zwischen Ahaus und Gronau fahren ebenfalls ab Mittwoch, 13 Uhr wieder. Die Busse halten in Epe und Weseke jedoch nicht an allen Haltestellen.

Pendler müssen weiterhin mit Verspätungen rechnen

Die Nachmittagsfahrten der Linie 711 entfallen komplett, die Linien R72, R73 und R74 fahren nach Fahrplan. Aber: „Bitte rechnet mit Verspätung“, schreibt der RVM auf seiner Facebookseite. Dort gibt es auch alle aktuellen Informationen zum Fahrbetrieb. Das Unternehmen wird dort mehrmals täglich über den Stand der Dinge informieren.

Während die ersten Busse wieder fahren, bleiben die Schienen in Ahaus leer. Nach Informationen auf der Internetseite der Deutschen Bahn fallen die Züge der Linie RB51 zwischen Enschede und Dortmund weiterhin aus – bis mindestens Mittwochabend.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.