Christian Denno (43) aus Vreden erfüllte sich Traum und bringt Kinderaugen zum Strahlen

dzBesonderes Auto

Sein erstes Auto war ein durchgerosteter Opel Corsa. Jetzt fährt Christian Denno mit einem ganz besonderen Auto durch Vreden. Das macht nicht nur ihn glücklich, sondern auch viele Kinder.

Vreden

, 08.02.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Vredener Christian Denno hat sich einen Traum erfüllt und sich ein „Polizeiauto“ zugelegt. Doch damit hat nicht nur der 43-Jährige großen Spaß, sondern auch viele Kinder. Denn die besucht er kostenlos mit seinem Wagen an ihren Geburtstagen. Angefangen hatte alles etwa 60 Kilometer von Vreden entfernt - an einem Ort, der ebenfalls viele Kinderaugen zum Strahlen bringt.

„Letztes Jahr im Sommer hab ich mir den geholt“, sagt Christian Denno, während er neben seinem schwarzen Audi TT steht. Das besondere an seinem Auto: Er hat es ganz im Stile eines amerikanischen Streifenwagens gestaltet.

Die beiden Türen hat er weiß lackiert, auf ihnen steht in schwarz groß „Police“ über einem Polizei-Wappen geschrieben. All das hat er selbst gemacht. Auch eine Polizei-Sirene hat er auf dem Dach angebracht.

„So eins wollte ich auch immer haben“

„Ich fand die Polizeiautos im Movie Park immer cool“, erklärt Denno. „So eins wollte ich auch immer haben.“ Also entschloss er sich im letzten Sommer, seinen Traum endlich umzusetzen.

Schon immer sei er begeisterter Autofahrer gewesen. Sein erster Wagen: ein Opel Corsa. „Der hatte eine Unterbodenblechlüftung“, so durchgerostet sei das Auto gewesen, erzählt Christian Denno lachend.

Christian Denno (43) aus Vreden erfüllte sich Traum und bringt Kinderaugen zum Strahlen

Mit seinem Polizeiauto besucht Christian Denno Kindergeburtstage. © Pascal Albert

Auf die Frage, wie alt sein neuer Wagen denn eigentlich ist, muss der 43-Jährige nicht lange überlegen. „Uralt“, sagt er. Bis zum Oldtimer-Status fehle nicht mehr so viel. Baujahr 1999 verrät ein Blick in den Fahrzeugschein. „Danach sieht er aber gar nicht aus“, freut sich der Vredener mit der Polizei-Cap auf dem Kopf.

Jetzt lesen

Viel gefahren habe er den Audi in den vergangenen Monaten aber nicht, gesteht er: „Im Winter stand er nur rum.“ Da es aber bald voraussichtlich wieder wärmer wird, werde er ihn bald auch wieder häufiger fahren.

Wenn er mit seinem Wagen durch die Stadt fährt, komme es häufig vor, dass alle Blicke auf ihn gerichtet sind - „bis einer gegen eine Laterne fährt“, scherzt er.

Polizeiauto wird auch beim Karneval in Ottenstein zu sehen sein

Doch er zieht nicht nur die Aufmerksamkeit Erwachsener auf sich, sondern auch die vieler Kinder. Seit einiger Zeit besucht er immer wieder Kindergeburtstage, um den Feiernden eine Freude zu machen.

Vor einiger Zeit sei er von einem Bekannten gefragt worden, ob er nicht mal beim Geburtstag seines Kindes vorbeischauen könnte, erinnert sich Christian Denno. „Dann hat sich das so ergeben.“ Seitdem bringt er regelmäßig Kinderaugen zum Strahlen.

Am Rosenmontag wird er in Ottenstein mit seinem Wagen ebenfalls im Einsatz sein. Denn dort nimmt er mit Freunden am Umzug teil. Zwei im Auto, der Rest zu Fuß. Aber „alle in Uniformen“, verspricht er. Auch dann wird er bestimmt wieder den ein oder anderen Blick auf sich ziehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt