Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beim Fredenna erobert das mittelalterliche Treiben den Vredener Stadtpark

dzMittelalter-Festival

Eine Reise ins Mittelalter haben am Wochenende ungezählte Besucher beim Festival Fredenna im Stadtpark unternommen. Kleidung, Essen und Musik sorgten für authentische Atmosphäre.

Vreden

, 20.05.2019 / Lesedauer: 2 min

In mittelalterlichen Gewändern mischte sich auch Familie Schröer aus Ellewick unter das Volk. Die drei genossen an allen drei Tagen die Atmosphäre auf dem weitläufigen Gelände. Sie reisen gern zu anderen Mittelaltermärkten und finden es sehr interessant Gleichgesinnte zu treffen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fredenna 2019 holt das Mittelalter in den Stadtpark nach Vreden

Das Mittelalter hatte Vreden am Wochenende fest im Griff. Bei Fredenna lagerten allerlei mittelalterliche Gestalten im Stadtpark und begeisterten das Publikum.
19.05.2019
/
Zufriedenes Publikum und bestes Wetter: Die Veranstalter von Fredenna im Vredener Stadtpark konnten sich am Wochenende wirklich nicht beschweren.© Anne Rolvering
Der erstgeschlüpfte Hand-Drache Darius und sein Drachenvater begeisterten vor allem die jüngeren Fredenna-Besucher.© Anne Rolvering
Hoch zu Ross präsentierten sich die Ritter, die sich am Rand von Fredenna ein Duell auf der Tjost-Bahn lieferten.© Anne Rolvering
Die Schlachtenbummler beim Ritterduell.© Anne Rolvering
Auch Gesichtschmuck – mehr oder minder mittelalterlich – wurde angeboten.© Anne Rolvering
Beratung bei einer weisen Frau. Welcher Stein soll es denn sein? Und wie befestigt man das Schmuckstück richtig?© Anne Rolvering
Familie Schröer aus Ellewick ist vom Mittelalter begeistert. Deswegen kamen sie auch in kompletter Gewandung in den Stadtpark. Dort im Zelt schlafen wollten sie dann aber doch nicht. Die Gegenwart hat eben doch ihre Vorteile.© Anne Rolvering
Ein Markt ohne ein Karusell? Unvorstellbar. Ob es dieses handbetriebene Modell aber auch schon im Mittelalter gegeben hat, bleibt an dieser Stelle unbeantwortet.© Anne Rolvering
Verschiedene Spielleute sorgten bei Fredenna für den richtigen Ton.© Anne Rolvering
Mittelalter, Schotten, Kelten, Wikinger – Fredenna war ein Treffpunkt verschiedenster Kulturen.© Anne Rolvering
Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch hatte Fredenna am Freitag eröffnet. Über den Ausgang dieses Fechtgangs und mögliche Folgen für die Vredener Verwaltung wurde am Wochenende allerdings nichts bekannt.© Anne Rolvering
Auch einige sehr dunkle Gestalten wagten sich in den Stadtpark.© Anne Rolvering
Was ist ein Wikinger ohne sein Trinkhorn für den Met? Eine breite Auswahl dieser und anderer mittelalterlicher Ausrüstung hielten die Händler bei Fredenna für ihre Kundschaft bereit.© Anne Rolvering
Ohne Mampf kein Kampf. Auch nicht im Mittelalter: Bei Roberta gab es zum Beispiel Kaninchenohren – Gebäck aus Hefeteig und Käse.© Anne Rolvering
Etwas deftiger ging's bei diesem Tavernenbetreiber zu: Er briet Nutria auf dem offenen Feuer.© Anne Rolvering
Ein Tag im Mittelalter ist anstrengend. Dieser Recke hatte sich zu einem Mittagsschlummer in sein Zelt zurückgezogen.© Anne Rolvering
Verschiedene Gruppen und Clans bevölkerten das Lager bei Fredenna und gewährten einen Einblick in mittelalterliche Wohnkultur.© Anne Rolvering
Verschiedene Gruppen und Clans bevölkerten das Lager bei Fredenna und gewährten einen Einblick in mittelalterliche Wohnkultur.© Anne Rolvering
Allerlei "Medizin" bot dieser Händler dem Volk an.© Anne Rolvering
Verschiedene Spielleute sorgten bei Fredenna für den richtigen Ton.© Anne Rolvering
.© Anne Rolvering

Schlafen wollte Familie Schröer dann aber doch lieber zuhause. Im Gegensatz zu den vielen Mittelalterfans, die im Stadtpark ihr Lager aufgeschlagen hatten.

Beim Fredenna erobert das mittelalterliche Treiben den Vredener Stadtpark

Familie Schröer aus Ellewick © Anne Rolvering

Lagern gehört dazu

In den Lagern hatten Mittelalter-Fans aus ganz Deutschland Clans gebildet. Ramona aus Hagen, Cedric aus Dortmund und Verena, die mit ihrem Sohn aus dem Emsland angereist war, saßen entspannt am Tisch und freuten sich über das gute Wetter.

Beim Fredenna erobert das mittelalterliche Treiben den Vredener Stadtpark

Lagern gehört dazu beim Fredenna. © Anne Rolvering

Hungrige Rittersleut

Was soll ein Ritter ohne anständiges Essen tun? Ganz stilecht war bei Fredenna natürlich mit allerlei Gegrilltem und Gesottenem für den kleinen und großen Hunger gesorgt. So wie bei Roberta, die „Kaninchenohren“ aus Hefeteig gebacken und mit Käse bestreut hat.

Beim Fredenna erobert das mittelalterliche Treiben den Vredener Stadtpark

Roberta versorgte die Besucher mit „Kaninchenohren“. © Anne Rolvering

Musik und Markttreiben

Neben dem Markttreiben und allerlei Leckereien war natürlich auch für Unterhaltung gesorgt: Musikanten erfreuten die Festival-Besucher an allen drei Tagen. Abends versammelten sich Lagerteilnehmer und Besucher vor der Bühne und erlebten neben der Feuerschow die musikalischen Darbietungen von „Celtic Voyager“, „Lone Pipers“, „Connemara Stone Company“ und am Sonntagnachmittag „Glengar“ und die Tänze von „Celtic Stepfire“.

Beim Fredenna erobert das mittelalterliche Treiben den Vredener Stadtpark

Das Markttreiben lockte viele Besucher an. © Anne Rolvering

Wilde Reiterei begeistert

Die Besucher bestaunten im Stadtpark die Show der Reiterei und ließen sich beim Festival Fredenna in längst vergangene Zeiten versetzen. Mittelalterliche Ritter präsentierten eine unterhaltsame Vorführung und zeigten, wie vor einigen Jahrhunderten gekämpft und gelebt wurde.

Beim Fredenna erobert das mittelalterliche Treiben den Vredener Stadtpark

Mittelalterliche Reiten zeigten ihr Können. © Anne Rolvering

Ein Drache auf der Hand

Der „erstgeschlüpfte Hand-Drache“ Darius begeisterte die jüngsten Fredenna-Besucher. Die Ehefrau von Darius Drachenvater nähte in ihrem Zelt kleine Stoffdrachen, die sie als „Glücksdrachen“ an die Besucher des Mittelalterfestivals verkaufte.

Beim Fredenna erobert das mittelalterliche Treiben den Vredener Stadtpark

Drache Darius mit seinem Drachenvater © Anne Rolvering

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt