Auftakt mit maximal 40 Gästen in unsicheren Zeiten für die Kultur

dzKulturraum Stiftskirche

Am 23. August (Sonntag) beginnt die Reihe „Spiegelungen“ im Kulturraum Stiftskirche, natürlich unter Hygiene-Auflagen. In Corona-Zeiten besteht in Sachen Kultur eine gewisse Unsicherheit.

Vreden

, 15.08.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit 2007 veranstalten das aktuelle Forum Volkshochschule (VHS), die Stadt Vreden, die Kirchengemeinde St. Georg und das Musikforum Euregio gemeinsam die Konzertreihe Kulturraum Stiftskirche. „Wir arbeiten thematisch, die Reihe öffnet sich auch für Literatur und bildende Kunst“, erläutert Nikolaus Schneider, Direktor der VHS, das Konzept.

Jetzt lesen

Eigentlich sollte die aktuelle Reihe „Spiegelungen“ mit vier Konzerten schon im April in der Stiftskirche beginnen, nun steht die erste Veranstaltung am 23. August (Sonntag) um 18 Uhr auf dem Plan. Veranstalter Bernd Sikora ist von Anfang an dabei. „Jedes Konzert spiegelt sich im nächsten wider. Der Spiegel gibt uns eine Rückmeldung, aber auch die Erscheinungen der jeweiligen Zeit werden gespiegelt“, erklärt er die aktuelle Thematik.

Auftakt mit Klopstock-Briefen und Telemann-Fantasien

Bei der Auftaktveranstaltung werden Liebesbriefe zwischen Friedrich Gottlieb Klopstock und seiner späteren Frau Meta Moller von Sibylle Bertsch und Konrad Krauss rezitiert, Heike Haefner-Volmer spielt an der Orgel unter anderem Fantasien von Georg Philipp Telemann und Choralvorspiele von Johannes Brahms.

„Ein Teil der Besetzung wird von Konzert zu Konzert immer weitergereicht“, erklärt Nikolaus Schneider. Am 18. April 2021 gibt es eine Veranstaltung mit Rezitation und Percussion, es folgen Konzerte mit Percussion und Tanz (29. August 2021) sowie Tanz und Orgel (26. September 2021). „Wir sind froh, dass diese Konzertreihe kontinuierlich in der Stiftskirche stattfindet, so besuchen auch Leute, die nicht in den Gottesdienst kommen, unsere Kirche“, freut sich Kirchenmusiker Stephan Peters von der Pfarrgemeinde St. Georg.

40 Gäste sind erlaubt

Zu dem Auftaktkonzert muss man sich bis zum 19. August bei der VHS anmelden, aufgrund der Hygienebestimmungen stehen nur 40 Sitzplätze zur Verfügung. Es soll Einzel-, Paar- und Familienplätze geben, sodass Personen aus einem Haushalt zusammensitzen können. Um den Hintergrund der Texte und der Musik besser verstehen zu können, gibt Bernd Sikora um 17 Uhr im Pfarrheim St. Georg eine Konzerteinführung.

Es ist für die Veranstalter nicht einfach, in Pandemie-Zeiten ein kulturelles Angebot auf die Beine zu stellen. „Man guckt immer: Was geht und was trauen wir uns zu? Es besteht eine schwebende Unsicherheit“, fasst Nikolaus Schneider das vorherrschende Gefühl zusammen.

„Hunger nach Kultur“ in Corona-Zeiten

Bei den schon durchgeführten Abendveranstaltungen der VHS habe das Hygienekonzept gut funktioniert und auch die Stimmung nicht unter den Gegebenheiten gelitten. „Die Leute haben in diesen Zeiten besonderen Hunger nach Kultur“, beobachtet er. Veranstaltungen ab 100 Leuten führt die VHS derzeit aufgrund der damit verbundenen Auflagen nicht durch.

Gabriele Terhalle vom Kulturamt der Stadt Vreden weiß nach einer Theateraufführung mit 300 Gästen: „Der Aufwand ist sehr groß. Dem Gesundheitsamt muss ein detailliertes Hygienekonzept vorgelegt werden.“ Die Stadt habe in Bezug auf die Sicherheitsvorschriften eine gewisse Vorbildfunktion und wolle zugleich Kultur für die Interessierten anbieten. Gleichzeitig hat Gabriele Terhalle aber den Eindruck, „dass einige noch zurückhaltend und unsicher sind, ob sie die Veranstaltungen besuchen sollen.“

Jetzt lesen

Stephan Peters ergänzt zu dem Thema: „Alles, was mit Singen und Blasmusik zu tun hat, ist ganz schwierig umzusetzen. Deswegen mussten wir viele Konzerte ausfallen lassen, nur Solokonzerte und kleine kammermusikalische Aufführungen sind möglich.“

Nun freuen sich alle Veranstalter erst einmal auf den Auftakt der „Spiegelungen“ am Sonntag.

Bis zum 19. August (Mittwoch) kann man sich noch bei der VHS (telefonisch unter 02561 95370 oder per Mail an info@vhs-aktuellesforum.de) für die Auftaktveranstaltung anmelden.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt