Dieses Wochenende können Singles von Sonntag auf Montag feiern und gruselige Bekanntschaften machen. © Photo by Jonathan Borba on Unsplash
Singles in Dortmund und Unna

Trash-Pop-Party und schauriger Rave: Die Ausgeh-Tipps für Halloween

Halloween wird immer beliebter und ist auch ein super Fest für Singles, um Menschen kennenzulernen. In Unna und Dortmund gibt‘s bei schaurigen Partys die ideale Gelegenheit dazu.

Das Gruselfest Halloween am 31. Oktober hat sich in Deutschland inzwischen etabliert und ist längst nicht mehr nur etwas für Kinder. Während die Kleinen bei Anbruch der Dunkelheit von Haus zu Haus ziehen und Süßigkeiten sammeln, machen sich Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene fertig für lange Partynächte in Kneipen und Clubs. Für Singles eine super Gelegenheit, auszugehen und zu flirten. Das sind unsere schaurigen Tipps fürs Wochenende.

Wer in Unna schon ein Ticket für die große Party im Kühlschiff hat, kann sich glücklich schätzen. Denn das Grusel-Event in der Lindenbrauerei ist leider schon ausverkauft. Die beliebte Party im Freibad Dellwig fällt aus, aber in Alte Heide dürfte einiges los sein: Im Bürgerhaus, Dreherstraße 16, veranstaltet der Bürgerverein seine Halloween-Party. Interessant für Erwachsene wird es ab 21 Uhr. Alle Infos gibt es auf der Internetseite www.buergervereinalteheide.de.

Ansonsten kann sich natürlich das Suchen einer Location in Dortmund lohnen: Gefeiert wird am 31. Oktober ab 23 Uhr unter anderem im Junkyard mit einem Halloween-Rave: für alle Fans und Liebhaber elektronischer Musik.

Zusammen mit dem Besten, was das lokale Künstlerrepertoire zu bieten hat, geben die Veranstalter in dieser Nacht jedem die Möglichkeit, sich auszulassen und anders zu sein.

Alle Infos unter http://junkyard.ruhr/veranstaltung/halloween-rave-2

Tickets zum Preis von 14 Euro gibt es online unter https://junkyard.ticket.io/bjgz3q2n/

Coco’s Halloween Horror startet am Sonntag, 31. Oktober, um 23 Uhr im alten Weinkeller. Die Organisatoren versprechen Trash-Horror Deko, blutigen Knabberspaß und Horror-Hits von den 90ern über die 2000er bis heute – „Dortmunds schlechteste Halloween Party!“ Ausgerufen wird im Weinkeller das größte Trash-Massaker aller Zeiten – mit Müll-Musik-König Coco: Boygroup Schnulzen, Girlie-Gang-Gesangseinlagen, Todes-Trash von Casting-Shows oder Horror-Hits aus High-School-Musicals.

Tickets und weitere Infos erhalten Interessierte über die Weinkeller App und hier: http://weinkeller-dortmund.de/

Schon um 22 Uhr beginnt die Partynacht am 31. Oktober im FZW. Zwei Floors und der Außenbereich werden für Besucher geöffnet sein. In der Halle läuft das Beste aus 2021 plus aktuelle Charts und Klassiker. Dazu gibt‘s „spooky Visuals“. Ein Best of aus Rock, Pop, New Metal, Crossover und Alternative wird in der Bar zu hören sein. Im Biergarten befindet sich der Horror-Chill-Out-Floor.

Tickets kosten im Vorverkauf 12, an der Abendkasse 15 Euro.

Alle wichtigen Infos:

www.fzw.de

www.facebook.com/firestarter.de

Wer an Halloween auf jeden Fall unter Menschen möchte, aber auf die Kinder aufpassen muss, ist im Dortmunder Westfalenpark genau richtig. Ein schauriges Grusel-Spektakel mit furchteinflößenden Überraschungen erwartet die kleinen Gäste am Sonntag, 31. Oktober, von 17 bis 20 Uhr. Auch andere Singles mit Kind sind hier bestimmt unterwegs.

Der Gruselspaß im Westfalenpark lockte 2019 viele Besucher an.
Der Gruselspaß im Westfalenpark lockte 2019 viele Besucher an. © Stephan Schütze (Archiv) © Stephan Schütze (Archiv)

In diesem Jahr wird es einen schaurigen Rundweg geben, der mit verschiedenen Gruselaktionen bestückt ist, eine Wahrsagerin und eine monstermäßige Bastelaktion. Wem das nicht reicht, der kann seinen Mut in einer Geisterbahn beweisen. Wer sich richtig ekeln möchte, schaut beim Gruselkabinett am Regenbogenhaus vorbei. Für Gänsehaut wird das Zelt des Grauens sorgen.

Der Grusel-Spaß kostet 3,50 Euro pro Person ab sechs Jahren. Außerdem gibt‘s verschiedene Gruppenrabatte.

Über die Autorin
Redaktion Fröndenberg
Jahrgang 1988, aufgewachsen in Dortmund-Sölde an der Grenze zum Kreis Unna. Hat schon in der Grundschule am liebsten geschrieben, später in Heidelberg und Bochum studiert. Ist gerne beim Sport und in der Natur.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.