Eckart Stender vom SuS Kaiserau wünscht zwischen den Vereinen mehr Transparenz, wenn es um Spielerwechsel geht.
Eckart Stender vom SuS Kaiserau wünscht zwischen den Vereinen mehr Transparenz, wenn es um Spielerwechsel geht. © Thorsten Teimann
Fußball

Warum Eckart Stender künftig der U19 vom Holzwickeder SC die Daumen drückt

Eckart Stender ist 1. Vorsitzender des SuS Kaiserau. Die U19 der Schwarzgelben spielt in der Bezirksliga unter anderem gegen den Holzwickeder SC – dennoch freut sich Stender bald auch über HSC-Siege.

Als 1. Vorsitzender des SuS Kaiserau ist klar, für wen das Herz von Eckart Stender schlägt – für den eigenen Verein natürlich. In der kommenden Saison ändert sich daran allerdings etwas Entscheidendes: Dann wird Stender auch der U19 des Holzwickeder SC die Daumen drücken. Und das, obwohl die Nachwuchsteams des SuS Kaiserau und des HSC in der Fußball-Bezirksliga in direkter Konkurrenz um den Aufstieg in die Landesliga stehen.

Die U19-Teams von Kaiserau und des HSC sind Konkurrenten

Fußball soll endlich wieder Spaß machen

Über den Autor
Volontär
Seit 2019 als freier Mitarbeiter für Lensing Media im Einsatz. Hat ein Faible für sämtliche Ballsportarten und interessiert sich für die Menschen, die den Sport betreiben - von der Champions League bis zur Kreisliga.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.