Das war´s! Till Kowalski und der SuS Kaiserau sind am Mittwochabend beim Turnier des SV Brackel gegen den Westfalenligisten BSV Schüren mit 0:6 ausgeschieden. © Timo Janisch
Fußball

Turnier-Aus: Pressing des BSV Schüren erdrückt den SuS Kaiserau

Das war´s! Der SuS Kaiserau ist gegen den Westfalenligisten BSV Schüren beim Brackeler Turnier um den „Kreide-Karre-Cup“ ausgeschieden. Der Druck war schlichtweg zu groß.

Turnier SV Brackel: BSV Schüren – SuS Kaiserau 6:0 (3:0). Der SuS Kaiserau ist raus. Im Viertelfinale des Turniers sind die Schwarz-Gelben ohne Trainer Jörg Lange an der Seitenlinie – der weilt in Urlaub – gegen einen dominant aufspielenden BSV Schüren rausgeflogen.

Der Westfalenligist spielte von Beginn an ein aggressives Pressing, mit dem die Schwarz-Gelben nicht zurechtkamen. Schon nach drei Minuten verspielte Kaiseraus Torwart Lukas Beßmann leichtsinnig den Ball an der Strafraumgrenze. Die Aktion blieb glücklicherweise ohne Folgen.

Westfalenligist BSV Schüren schon zur Pause klar vorne

Doch auch seine Vordermänner hatten so ihre Probleme mit dem druckvollen Spiel des BSV, der so immer wieder an den Ball kam – und zu Torchancen. Schon zur Pause führten die Dortmunder deutlich mit 3:0. Nach dem Seitenwechsel ließen sie drei weitere Tore folgen. Der klassenhöhere BSV Schüren unterstrich seine Ambitionen auf den Turniersieg recht deutlich. Und der SuS Kaiserau? Der blieb am Mittwochabend leider zu harmlos – und ohne Einschussmöglichkeiten.

Kaiseraus Co-Trainer Robert Kittel war nach Abpfiff ziemlich konsterniert: „Der Gegner war deutlich zu stark für uns, wir hatten keine Chancen – auch nichts Nennenswertes vor dem Tor.“ Der Coach will die Niederlage erst einmal sacken lassen, geht dann in die Analyse und werde das Match am Freitag zusammen mit der Mannschaft aufarbeiten. Möglicherweise steht nach dem Turnier-Aus am Wochenende noch ein Testspiel an.

SuS Kaiserau: Beßmann – Kollakowski, Wagner, Steffen, Barry, Schuster, Stöwe, Yildirim, Herrmann, Kowalski, Milcarek (Aktas, Schuster, Manka, Seifert, Friede, Schriefer, Weber, Schulz)

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.