Alhusain Barry und der SuS Kaiserau verloren am Sonntag das Liga-Duell gegen den Kirchhörder SC mit 0:2. Dennoch stehen die Schwarz-Gelben am Mittwoch im Viertelfinale. © Schaper
Fußball

SuS Kaiserau rutscht ins Viertelfinale – hier wartet ein Hochkaräter

Verloren und dennoch weiter: Der SuS Kaiserau steht beim Brackeler Turnier im Viertelfinale - gegen einen hochkarätigen Gegner aus Dortmund.

Turnier SV Brackel: SuS Kaiserau – Kirchhörder SC 2:0 (2:0). „Es hat noch einmal gut gegangen“, würde der Kölner in einer solchen Situation sagen. Die Elf von Jörg Lange durfte sich gestern nämlich im entscheidenden Spiel der Gruppe D um den Einzug in die nächste Runde eine Niederlage mit zwei Toren Unterschied erlauben, die am Ende der Partie auch Bestand hatte.

„Letztlich mussten wir dieses Spiel nicht verlieren, haben aber zwei überflüssige Tore kassiert“, sagte Jörg Lange gestern nach dem Match. „Beim ersten Gegentor verlor unser Keeper Lukas Beßmann, der ansonsten eine gute Leistung bot, den Ball. Beim zweiten Treffer haben wir uns einen Fehler im Spielaufbau erlaubt, den Kirchhörde effektiv zum zweiten Tor zu nutzen wusste. Danach hatten wir einen leichten Bruch im Spiel, sodass der KSC verdient zur Pause führten.“

Michael Seifert hatte zwei gute Chancen auf dem Fuß

Nach dem Wiederanpfiff hatten die Schwarz-Gelben dann ihre beste Phase: Michael Seifert hatte gleich zwei Mal kein Fortune, als seine Schüsse nur jeweils knapp das Tor der Dortmunder verfehlten. Aber auch bei den guten Chancen, die sich in der Folge für Gabriel Weßelmann und Till Kowalski boten, waren die Kamener nicht mit dem Glück im Bunde.

Erst in den Schlussminuten kam der Kirchhörder SC dann noch einmal besser ins Spiel – wohlwissend, dass ihnen nur ein dritter Treffer zum Einzug in die nächste Runde etwas genutzt hätte. Ernsthaft in Gefahr geriet der Kasten der Kaiserauer aber nicht mehr: „Ich denke, wir stehen verdient in der nächsten Runde“, so nochmals Jörg Lange, der sich nun in einen zweiwöchigen Schweiz-Urlaub verabschiedet.

Durch den zweiten Platz in der Gruppe D steht nun für den SuS am kommenden Mittwoch im Viertelfinale das Spiel gegen den BSV Schüren an.

SuS Kaiserau: Beßmann – Weßelmann, L. Schuster, Barry, Manka, Schulz, Seifert, Schriefer, Herrmann, Kowalski, Friede

Tore: 1:0 (19.) Wazian, 2:0 (38.) Wazian

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.