Der SSV Mühlhausen haderte nach dem Abpfiff mit sich selbst. Zahlreiche Großchancen blieben ungenutzt. © Schürmann
Fußball

Nur 1:1 – SSV Mühlhausen verschenkt zwei Punkte und rutscht in der Tabelle ab

Nur ein Punkt – oder besser: zwei verlorene Punkte für den SSV Mühlhausen. Durch das 1:1-Remis gegen die DJK TuS Körne wächst der Rückstand auf Spitzenreiter Sölde auf nun sechs Zähler.

Das 1:1 ist für den SSV definitiv zu wenig. Gegen die DJK TuS Körne verlor die Elf von René Johannes für eine kurze Phase die Kontrolle – und damit auch zwei Punkte im Aufstiegsrennen. Derweil steht der SSV nur noch auf Rang drei.

Bezirksliga 8
SSV Mühlhausen – DJK TuS Körne 1:1 (1:0)
Im ersten Durchgang gab der SSV den Ton an und drückte Körne in die eigene Hälfte. Die erste richtige Chance vergab Christopher Johannes Simon, der am starken Gäste-Keeper Niklas Klick scheiterte (14.).

Besser machte es kurze Zeit später Ibrahima Camara: Der Top-Torjäger der Bezirksliga 8 stand bei einer Hereingabe über die linke Seite goldrichtig in der Mitte und brauchte nur noch einzuschieben (20.), sein zehntes Saisontor. Mehr passierte bis zur Halbzeit nicht, mit der knappen, aber verdienten 1:0-Führung ging es in die Kabine.

Das Gegentor für den SSV Mühlhausen: eine Frage der Zeit

Doch mit Wiederanpfiff war es plötzlich ein ganz anderes Fußballspiel: Körne zeigte auf einmal eine komplett veränderte Einstellung, war nun die spielbestimmende Mannschaft. Die Heim-Elf ließ sich in dieser Phase ganz schön den Schneid abkaufen.

„Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis das Tor fällt“, meinte nach dem Spiel SSV-Innenverteidiger Justin Braun. Und so kam es auch: John Paul Hiltenkamp war es, der aus dem Gewühl heraus am schnellsten schaltete und den Ball zum 1:1 in die Maschen schoss (58.).

Körne kam stark aus der Kabine und erzielte den Ausgleich. © Schürmann © Schürmann

Der SSV brauchte dieses Gegentor offensichtlich, denn jetzt wachte auch das Team von René Johannes wieder auf. Mit Wut im Bauch fuhr der SSV zahlreiche Angriffe – meist über die linke Seite. In der Mitte suchten Leo Mayka und Christopher Johannes Simon ihren Stürmer Camara, doch der 25-Jährige verpasste es in diesem Spiel, die Entscheidung herbeizuführen. Glück für den SSV auf der Gegenseite, denn um ein Haar wäre Körne sogar in Führung gegangen, doch der Stürmer traf nur die Latte.

Justin Braun vergibt die Riesen-Chance zum 2:1

Die beste Chance des Spiels sollten die Gastgeber aber noch bekommen. In der 87. Minute wagte Justin Braun einen Ausflug nach vorne und kam völlig frei im Sechzehner zum Schuss. Zu unplatziert war der Abschluss aber leichte Beute für Klick, der seine Freude laut herausschrie und für Körne den Punkt festhielt.

„Nach dem Ausgleich hatten wir wieder alles im Griff und richtig gute Chancen. Wenn du die nicht machst, wird es natürlich schwer zu gewinnen“, war Mühlhausens Trainer René Johannes nicht glücklich mit dem Ergebnis.

Ganz anders Gästetrainer Jerome Grunewald: „Wir sind sehr zufrieden – auch mit der Einstellung heute. Das macht mich stolz, wie der TuS Körne aufgetreten ist, denn bisher war meist der Wurm drin. Klar, unser Torwart hat uns zweimal den Arsch gerettet, da hatten wir auch Glück. Aber alles in allem war es ein Super-Fußballspiel.“

Durch das 1:1 rutscht der SSV in der Tabelle auf Rang drei ab, da der TuS Hannibal gegen BW Alstedde mit 2:1 gewann. Söldes Siegesserie hat hingegen weiter Bestand. Der VfR vergrößert den Abstand auf Mühlhausen auf nun sechs Zähler.

SSV Mühlhausen: Keil, Wycisk (23. Weiß), Mayka, Simon, Camara, J. Pfeffer, Hofmann, Braun, Akdeniz, Deifuß, Moussa (67. Pfaff)

Tore: 1:0 Camara (20.), 1:1 Hiltenkamp (58.)

Über den Autor
Volontär
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite
Marcel Schürmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.