Königsborner SV trauert um Bernhard Goliasch

Der Königsborner SV trauert um Bernhard Goliasch. Der Handballer der Aufstiegsmannschaft von 1992 wurde nur 54 Jahre alt.
Bernhard Goliasch verstarb jetzt völlig unerwartet im Alter von nur 54 Jahren. © Privat

Trauer bei den Handballern des Königsborner SV. Im Alter von nur 54 Jahren verstarb am 24. April plötzlich und unerwartet Bernhard Goliasch. Familie, Freunde und Arbeitgeber sind geschockt

Aufstieg mit dem Königsborner SV in die Landesliga

Als langjähriger Spieler der ersten KSV-Männermannschaft gehörte er auch zum Team, das 1992 unter Trainer Rainer Banaschak den Aufstieg in die Landesliga feierte.

Ein Vermögen von 60 Millionen Euro verwaltet

Beruflich war Goliasch zuletzt als Leiter der Vermögensverwaltung der Signal-Iduna-Versicherung in Dortmund tätig. Dabei verwaltete der Unnaer ein Vermögen von rund 60 Millionen Euro und zählte damit bundesweit zu den einflussreichsten Vermögensverwaltern.

Bachelor of Arts in Manchester abgelegt

1994 schloss er seine Ausbildung als Diplom-Betriebswirt an der Hochschule Bochum und als Bachelor of Arts an der European Business Administration in Manchester ab und stieg bei der Versicherung zur Jahrtausendwende zum Prokuristen auf.

Bernhard Goliasch hinterlässt Ehefrau und zwei Söhne.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt