Drogenfund

Zufallsfund beim Spielen: Kinder finden Drogenversteck

Kinder haben beim Spielen in einem Wald in Niederbayern ein Drogenversteck gefunden. Um herauszufinden, wer das Rauschgift in dem Wald verborgen hat, legten sich Ermittler auf die Lauer.
Beim Spielen im Wald haben Kinder in Niederbayern ein Drogenversteck mit Cannabis gefunden. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Beim Spielen im Wald haben Kinder in Niederbayern ein Drogenversteck mit 300 Gramm Cannabis gefunden. Ein Polizeihund erschnüffelte weitere 300 Gramm in der Nähe, wie Beamte am Montag mitteilten. Um herauszufinden, wer das Rauschgift in dem Wald bei Vilsbiburg (Landkreis Landshut) verborgen hat, legten sich Ermittler auf die Lauer und überwachten das Drogenlager. Am Samstag beobachteten sie dann zwei Männer im Alter von 21 und 23 Jahren, die zu dem Versteck gingen.

Die Polizei nahm beide fest, in der Wohnung des Älteren fanden die Beamte weitere zehn Gramm Cannabis. Die Polizei überlegt nun, die Kinder für ihren Fund zu belohnen.

Der Artikel "Zufallsfund beim Spielen: Kinder finden Drogenversteck" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.