Winter-Chaos

„Größter Parkplatz der Republik“: Lkw-Fahrer schlafen auf A2 zwischen Wolfsburg und Peine

Auf der A2 ist zwischen dem Kreuz Wolfsburg und Peine der Hauptfahrstreifen in Richtung Dortmund gesperrt. Der Grund: Lastwagenfahrer parken dort zum Schlafen.
Lastwagen stauen sich am Parkplatz „Kleine Herrenthey“ an der A2. Doch auch auf dem Standstreifen der Autobahn machten die LKW-Fahrer rast. © picture alliance/dpa

Das Winterwetter mit Schnee und Glätte in Niedersachsen beeinträchtigt weiterhin den Berufsverkehr. „Es ist chaotisch“, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Braunschweig am frühen Mittwochmorgen. Auf der A2 sei zwischen dem Kreuz Wolfsburg und Peine der Hauptfahrstreifen in Richtung Dortmund gesperrt. Die Lastwagenfahrer würden dort parken und schlafen. „Wir haben den größten Parkplatz der Republik.“

Glatt sei es noch überall, der Zustand der Straßen sei nicht gut. Unfälle habe es deswegen in der Nacht allerdings kaum gegeben. „Die Autofahrer haben sich offenbar darauf eingestellt, und wir sind froh, dass bislang nicht mehr passiert ist“, sagte der Sprecher.

In Hannover stellte der Betreiber Üstra den Stadtbahnverkehr komplett ein. Grund sei, dass der Frost an Dutzenden Übergängen Betonplatten angehoben habe, die so die Gleise blockieren, teilte die Üstra am Morgen mit. Der Busverkehr wurde dafür wieder aufgenommen. Details dazu lesen Sie auch bei der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (HAZ).

Lage auf A2 bei Bielefeld beruhigt

Auf der A 2 bei Bielefeld hat sich hingegen die Verkehrslage nach dem Schneechaos am Dienstag weitestgehend beruhigt. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, rollte der Verkehr am Mittwochmorgen. Derzeit bestehe aber noch eine „latente Gefahrenlage“ durch Lastwagen, die auf dem Standstreifen parkten. Die Polizei in Bielefeld zählte demnach auf dem Streckenabschnitt zwischen der Landesgrenze zu Niedersachsen und Oelde auf der A2 abgestellte Lastwagen im „hohen zweistelligen Bereich“.

Dabei handelt es sich laut Polizei um Lastwagen, deren Fahrer die zulässigen Lenkzeiten überschritten hatten und die Fahrzeuge abstellen mussten. Teilweise parkten die Wagen demnach stellenweise sogar in zweiter Reihe auf der Autobahn. In der Nacht hatte es laut Polizeisprecher auf der A2 keine Auffälligkeiten gegeben, nachdem sich am Abend die „letzten kleinen Reste“ aufgelöst hatten.

RND/dpa

Der Artikel "„Größter Parkplatz der Republik“: Lkw-Fahrer schlafen auf A2 zwischen Wolfsburg und Peine" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.