Anzeige
Kluterthöhle Ennepeta

Eintauchen in ein versteinertes Korallenriff

Dort, wo sich heute die Stadt Ennepetal befindet, brandete vor ca. 385 Millionen Jahren ein tropisches Meer an die Ufer des Kontinents.
Kluterthöhle Ennepetal © Foto: Philippe Crochet

Im einzigen Nationalen Naturmonument des Ruhrgebiets spazieren, kriechen oder krabbeln die Besucher heute durch das am besten erhaltene versteinerte Korallenriff Europas und bestaunen dabei eine unglaubliche Fülle von versteinerten Riffbewohnern.

Es gibt zahlreiche Führungen, bei denen die Höhle erkundet werden kann. Einen ersten Überblick erhält man bei einer „Ersten Einfahrt“. Wer geologisch interessiert ist, besucht die „Fossilienreise“, historisch interessierte Besucher begeben sich auf eine „Zeitreise“ durch 385 Mio. Jahre Erd- und Zeitgeschichte. Kinder suchen zusammen mit unserem Piraten nach dem Schatz von König Kluti. Doch die Höhle ist auch abseits des normalen Führungsweges zu erkunden. Robben, Krabbeln und Kriechen – teils in völliger Dunkelheit und durch enge Höhlengänge – sind bei Erlebnis- oder XX-treme-Tour ausdrücklich erlaubt.

Neben Aktivität spielt auch das Thema Gesundheit eine Rolle.

Zahlreiche Patienten mit Atemwegserkrankungen oder Allergien nutzen die Wirkung der staub- und allergenfreien Höhlenluft, um ihre Beschwerden zu lindern.

www.kluterthoehle.de

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt