Die Löschzüge Südlohn und Oeding der Feuerwehr sind zu einem Einsatz ausgerückt: Bei Dacharbeiten ist es in einem Neubau an der Straße Im Esch zu einem Feuer gekommen. © Bernd Schlusemann
Feuerwehr Südlohn

Viele Fotos: Brand in Neubau: Ein Bauarbeiter bei Löschversuchen schwer verletzt

Um kurz nach 9.10 Uhr wurde die Feuerwehr in die Straße Im Esch in Oeding gerufen: Im Rohbau eines Hauses war ein Feuer ausgebrochen. Ein 25-jähriger Südlohner wurde verletzt.

Die Feuerwehr ist am Dienstagmorgen zur Straße Im Esch in Oeding ausgerückt. Dort war es im Rohbau für eine Doppelhaushälfte zu einem Feuer gekommen, der linke Gebäudeteil war nach Angaben der Polizei betroffen.

25-Jähriger bei Löschversuchen schwer verletzt

Zum Zeitpunkt des Brandes wurde am Dach gearbeitet. Zunächst hatten die dort tätigen Arbeiter versucht, das Feuer mit einem Schlauch zu löschen – vergeblich. Bei den Löschversuchen zog sich ein 25-jähriger Südlohner schwere Verletzungen zu, er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Fotostrecke

Feuerwehreinsatz in Oeding

Die Feuerwehr rückte mit den Löschzügen Südlohn und Oeding an. Das Dach wurde geöffnet, Kettensägen kamen zum Einsatz, damit die Feuerwehrleute an den Brandherd gelangten.

Die Kripo hat, wie bei Bränden üblich, die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Dabei wird geklärt, ob das Verlegen von Schweißbahnen am Dach der Auslöser für das Feuer gewesen sein könnte. Nach ersten Schätzungen von vor Ort beziffert die Polizei den Sachschaden auf rund 15.000 Euro.

Ihre Autoren
Redaktion Ahaus
Hat Spaß an lokaler Berichterstattung auf Augenhöhe des Lesers und schreibt gern über Themen, die die Menschen in der Region berühren.
Zur Autorenseite
Bernd Schlusemann
Redaktion Ahaus
Hat besondere Freude daran, das Besondere im Alltäglichen zu entdecken
Zur Autorenseite
Anne Winter-Weckenbrock

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.