Eine bunte Blühwiese soll zwischen der Doornte und der Elpidiusstraße in Südlohn entstehen. Interessierte können diese durch Patenschaften unterstützen. © Thomas Schroeter
Aktion „Südlohn blüht“

Südlohn blüht was: Viele Paten wollen die Artenvielfalt unterstützen

Die Aktion „Südlohn blüht“ stößt auf große Resonanz. Gut einen Monat nach dem Start haben sich schon über 80 Interessierte gemeldet, die eine Patenschaft für blühende Flächen übernehmen.

Landwirt Claus Robers ist positiv überrascht vom großen Echo auf die Aktion seiner Familie: Bei „Südlohn blüht“ kann jeder Interessierte eine Patenschaft für einen Quadratmeter Blühfläche finanzieren. Die für die Wiese vorgesehenen 1,3 Hektar zwischen der Doornte und der Elpidiusstraße sind schon fast „ausgebucht“.

„Es haben sich schon über 80 Leute beteiligt“, sagt der Landwirt am Donnerstag (11. März) auf Anfrage der Redaktion. „Und die kommen nicht nur aus Südlohn, sondern auch aus Stadtlohn, Gescher, Borken und Oeding“, betont er. Die Aktion habe sich herumgesprochen.

Aber viel Interesse ist kein Problem für Claus Robers: „Es geht noch mehr, ich kann noch auf eine andere Fläche ausweiten“, sagt er. Für 60 Cent pro Quadratmeter können Interessierte eine Patenschaft übernehmen. Jeden Quadratmeter, der einen Paten findet, verdoppelt Familie Robers und sät auch dort die einjährige Blühmischung aus.

Die landwirtschaftliche Fläche, die die Familie Robers jetzt zur Blühwiese machen will, ist im Eigentum der Gemeinde Südlohn. Dort soll ein Baugebiet entstehen, die Planungen dafür sollen dieses Jahr abgeschlossen werden. Blühende Pflanzen stehen dem nicht entgegen: „Die Aktion hat Familie Robers mit der Gemeinde abgesprochen“, betonte Bürgermeister Werner Stoedtke gegenüber der Redaktion.

Wer Blühpate werden möchte, kann sich per E-Mail mit Familie Robers in Verbindung setzen: robers@gmx.net.

Über die Autorin
Redaktion Ahaus
Hat besondere Freude daran, das Besondere im Alltäglichen zu entdecken
Zur Autorenseite
Anne Winter-Weckenbrock

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.