Coronavirus

Lehrerehepaar mit Corona infiziert – in Ahaus und Burlo beschäftigt

Ein Lehrer des Gymnasiums Mariengarden in Burlo ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Mann, seine Frau, die an einer Schule in Ahaus unterrichtet, und die Kinder sind in Quarantäne.
In einigen NRW-Städten ging die 7-Tage-Inzidenz zurück. © picture alliance/dpa

Ein Lehrer des Gymnasiums Mariengarden in Burlo ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie Karlheinz Gördes, Pressesprecher des Kreises Borken, am Samstagabend mitteilte, seien auch die Frau und die beiden Kinder infiziert. Die Familie, die in Bocholt wohnt, befinde sich bereits in Quarantäne.

Quarantäne für Sitznachbarn

Da sich der Mann innerhalb der Schule stets an die Hygiene- und Abstandsregeln gehalten habe, sieht das Kreisgesundheitsamt aktuell keine Gefährdung für weitere Schüler und Lehrer, so Gördes. Gleiches gelte für die Ehefrau, die Lehrerin an einer Schule in Ahaus ist. Für die direkten Sitznachbarn der Kinder, die Schulen in Bocholt besuchen, sei ebenfalls vorsorglich Quarantäne angeordnet worden.

Die Schulen und betroffenen Personen seien bereits über die Situation informiert worden. Wo und wie sich die Familienmitglieder mit dem Virus infiziert haben, ist noch nicht klar.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.