Fuhrpark im Wohnzimmer

Oeding Langsam setzt sich die Drechselbank in Bewegung, dreht sich schneller und schneller. Der richtige Zeitpunkt für Heinrich Bessling das Eisen vorsichtig an das eingespannte Holz zu halten - und ihm eine runde Form zu verleihen.

18.07.2008, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>In seine Werkstatt zieht sich der Oedinger vor allem in den kalten Wintermonaten zurück.</p>

<p>In seine Werkstatt zieht sich der Oedinger vor allem in den kalten Wintermonaten zurück.</p>

Vor allem wenn die Tage draußen kürzer und kälter werden, zieht sich der 80-jährige Schreinermeister in seine Werkstatt zurück. Im Ess- und Wohnzimmer des Einfamilienhauses schmücken gewundene Kerzenständer und filigrane Schatullen die Möbel, hängen Bilder mit geschnitzten Motiven an den Wänden.

Eine besondere Leidenschaft von Heinrich Bessling: Oldtimerautos der unterschiedlichsten Marken. Im Fuhrpark des Oedingers sind nur die nobelsten Karossen beheimatet: ein Gatwick von 1907, ein Duesenberg aus Kirschbaum, ein mahagonifarbener Jaguar S100 - um nur einige zu nennen. "Und alles funktioniert: Die Türen lassen sich öffnen, beim Drehen des Lenkrads bewegen sich die feinen Räder", sagt Bessling. Genau wie bei der Vielzahl an Holztieren, die Heinrich Bessling in wochen- und monatelanger Feinarbeit zum Leben erweckt hat. Da strecken Dinosaurier ihre gewaltigen Vorderläufe gen Himmel oder reißen ihr Maul auf. Eine Bewegung reicht und die sich duckende Schildkröten reckt wie von Zauberhand den Kopf aus dem hölzernen Haus hinaus. Bessling dreht das gute Stück um: "Da steckt ein komplizierter Mechanismus dahinter." Räder sind zu sehen, ein Keil wird auf und ab geschoben - und schon wird der hölzerne Körper zum Leben erweckt.

Für seine Arbeiten verwendet der Oedinger auch seltene Gehölze wie Mooreiche, Teakholz, gestreiftes Zebrano, würzig duftendes Jarrea oder ein säuerliches Aroma verströmendes Olivenholz. "Wurm- und Astlöcher können einem manchmal einen Strich durch die Rechnung machen. Man muss immer das aus dem Holz machen, was es hergibt."

Da haben die zwei Söhne früher sicher viel Spielzeug gehabt? Heinrich Bessling winkt ab: "Besonders die Autos sind zum Spielen einfach zu schade." Für den gerade geborenen Enkel wird er sicher eine Ausnahme machen. kh

<p>Zwei Schmuckstücke aus Heinrich Besslings großen Sammlung an selbst gebauten Oldtimern. Auch andere Fortbewegungsmittel wie ein Raddampfer und ein Speißwagen hat der Oedinger aus Holz erschaffen. MLZ-Fotos (7) Herbers</p>

<p>Zwei Schmuckstücke aus Heinrich Besslings großen Sammlung an selbst gebauten Oldtimern. Auch andere Fortbewegungsmittel wie ein Raddampfer und ein Speißwagen hat der Oedinger aus Holz erschaffen. MLZ-Fotos (7) Herbers</p>