Countdown bei den Mädels der KKG-Prinzengarde

Kappenball

OEDING Montagabend, kurz nach 20 Uhr - noch zwölf Tage bis zum Kappenball in der Jakobihalle: Die jungen Damen der KKG-Prinzengarde trudeln eine nach der anderen in der Alten Volksbank an der Mühlenstraße ein. Es ist Trainingsabend.

von Von Georg Beining

, 19.01.2010, 15:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
Vor dem Auftritt heißt es Trainieren.

Vor dem Auftritt heißt es Trainieren.

Elf Prinzengarden-Mädchen sind heute gekommen. Die Tanzformation ist seit elf Jahren zusammen. Damals, 1999, haben sie bei der KKG als „Spatzen“ mit dem Tanzen angefangen. Von den 23 kleinen „Hüpfern“ sind immerhin 15 dabei geblieben, und die stellen nun quasi das „Flaggschiff“ der KKG-Tanzgruppen dar. Kunterbunt geht es zu, was die Trainings-Outfits der Mädels angeht, keine Spur von der gewohnten einheitlichen Tanzgruppen-Mode. Was allerdings auffällt, ist das Schuhwerk: fast alle haben ihre knallroten Bühnen-Tanzstiefel an. „Das muss so sein, die Schuhe sollen schließlich eingetanzt werden“, erklärt Christa Terschluse.

Und diese eleganten Schnürstiefel, die alle mit sichtbarem Stolz tragen, kommen auch nicht „von der Stange“. „Das sind Maßanfertigungen von einem Schuhmacher in Kleve. Anders geht das auch nicht“, rechtfertigt die Trainerin den Aufwand. Ansonsten müsse sowieso an allen Ecken gespart werden, sagt sie: „Die Kostüme für den Kappenball sind noch in der Mache: „Wir greifen dabei so weit es geht auf unseren Fundus zurück.“ Inzwischen hat Dagmar Kamps den CD-Spieler angeworfen. Ein Marsch aus „Fluch der Karibik“ ertönt. Die Unterhaltungselektronik bockt ein bisschen, Dagmar Kamps wechselt das Abspielgerät. Dann wird aus der locker plaudernden und herumwuselnden Mädelsgruppe wie von selbst eine disziplinierte Reihe ernsthaft blickender und agierender junger Damen.

Inzwischen sind auch Präsident Christoph Steinberg sowie das Prinzenpaar Markus I. und Anja I. angekommen, um mal nach dem rechten zu sehen. Und alle wissen genau, was zu tun ist. Es sind immerhin nur noch zwölf Tage.

Lesen Sie jetzt