Corona: KFK sagt Karnevalsumzug und alle weiteren Veranstaltungen ab

dzCoronavirus in Südlohn

Karneval feiern geht in Zeiten von Corona nicht. Jetzt hat auch der Verein „Kinder- und Familienkarneval Südlohn“ all seine Veranstaltungen abgesagt. Hofft aber aufs Jubiläumsjahr 2021.

Südlohn

, 09.10.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Schweren Herzens hat der Verein „Kinder- und Familienkarneval Südlohn“ (KFK) alle Veranstaltungen der kommenden Session abgesagt. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen gesetzlichen Bestimmungen ließen keine andere Entscheidung zu.

„Wir vom Vorstand haben die vergangenen Wochen alles beobachtet“, sagt KFK-Präsident und amtierender Prinz in Personalunion, Bernd Stenpaß, im Telefonat mit der Redaktion. Und eine andere Entscheidung, als alles abzusagen, sei gar nicht möglich gewesen. „Dem Virus müssen wir uns “, stellte der Präsident fest.

„Karneval ist Gemeinschaft. Das ist zusammen sein, lachen, sich unterhalten“, beschreibt Bernd Stenpaß. „Das alles geht nicht unter Einhaltung der Abstandsregeln.“ Deswegen die komplette Absage für die Session.

Jetzt lesen

Von der Absage betroffen ist nicht nur die Proklamation der Prinzenpaare im kommenden November, sondern auch der Karnevalsumzug 2021. In den vergangenen Jahren sind immer am Samstag vor Rosenmontag bunte Wagen und kreativ verkleidete Fußgruppen durch die Südlohner Straßen gezogen, die Veranstaltung zog tausende Besucher an.

Betrieb im Verein soll weitergehen – auch ohne Veranstaltungen

„Auch der vom KFK organisierte Kinderbüttennachmittag für die kleinen Narren in Südlohn und der Prinzenfrühschoppen werden im kommenden Jahr nicht stattfinden“, so Karin Rosing in der Pressemitteilung des Vereins.

Aber irgendwie geht der Betrieb im Verein auch weiter. Die aktiven Tanzgruppen des KFK werden trotz der nicht stattfindenden Session weiter unter Corona-Bedingungen trainieren, teilt Karin Rosing mit. Trainieren und Trainieren, aber nicht Auftreten – Bernd Stenpaß würde gerne die Motivation der Tänzerinnen durch eine Veranstaltung fördern.

Jetzt lesen

„Vielleicht können wir da etwas Corona-Konformes organisieren“, sagt er. Ein bisschen Applaus für die Trainingsmühen in den nächsten Monaten wäre sicher schön für die Garden. Denn für die vier Tanzgruppen mit rund 10 bis 15 Mitgliedern pro Gruppe, die sich einmal wöchentlich treffen, ist dies ein Hobby, das fast das ganze Jahr ausgeführt wird.

Jubiläumssession soll etwas ganz besonderes werden

„Der Vorstand des KFK Südlohn bedauert es, diesen Schritt auch gehen zu müssen, richtet aber nun den Blick auf die Jubiläumssession 2021/2022“, heißt es in der Pressemitteilung. 22 Jahre KFK – es soll einige besondere Highlights geben. Ein Orgateam gibt es schon, damit passend auf den 9.9.1999 zurückgeblickt werden kann. „Mal sehen, was nächstes Jahr möglich ist“, sagt Bernd Stenpaß.

Jetzt lesen

Der KFK hoffe, dass die Künstler, die auf das Einkommen aus Karnevalsveranstaltungen angewiesen sind, diese schwierige Zeit überstehen und das Südlohner Publikum im nächsten Jahr wieder in geselliger Runde mit ihren Showacts und Humor unterhalten werden.

Lesen Sie jetzt