Bürgerstiftung Südlohn-Oeding macht kleine Schritte in Richtung Bewegungsparcours

dzBewegungsparcours

Es ist noch ein Stück Weg zu gehen, doch die Partner ziehen inzwischen an einem Strang: Die Planungen für den Bewegungsparcours an der Reitanlage zwischen Südlohn und Oeding gehen voran.

Südlohn

, 19.10.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der „Mehrgenerationen-Outdoor-Bewegungs- und Fitness-Parcours“, den die Bürgerstiftung seit Jahren in der Nähe der Reitanlage zwischen Südlohn und Oeding plant, macht langsam kleine Schritte vorwärts.

Inzwischen ist es auch auf der Projektliste des Leaderprogramms Berkel-Schlinge aufgeführt. Bei Kosten von momentan angenommenen 150.000 Euro könnte es bis zu 65 Prozent gefördert werden.

Doch so weit ist es noch nicht. Die Bezirksregierung Münster hat das Projekt bisher noch nicht bewilligt.

Im Kultur- und Sportausschuss sollte eigentlich in der vergangenen Woche über das Thema gesprochen werden. Laut Vorlage der Gemeindeverwaltung hat die Bürgerstiftung Aufforstungsflächen in Oeding gefunden, damit die Waldflächen an der Reitanlage als Bewegungspark genutzt werden können. An diese Flächen grenzen auch Flächen der Gemeinde, die zusätzlich genutzt werden könnten.

Brief bringt alle Beteiligten noch einmal an einen Tisch

Planungen wurden in der Sitzung aber nicht näher erläutert. Zwischenzeitlich sei ein Brief von der Zentralrendantur eingegangen. Deswegen wolle man erst noch einmal ein Gespräch am runden Tisch mit allen Beteiligten führen, erklärte der Geschäftsführer der Bürgerstiftung, Herbert Lenger. Bürgerstiftung, Kirchengemeinde, Reit- und Fahrverein sowie die Gemeindeverwaltung aus Südlohn sollten sich dafür zusammensetzen.

Das Gespräch hat inzwischen stattgefunden. Wohl mit positivem Ergebnis. Doch Einzelheiten möchte der Vorsitzende der Bürgerstiftung Hubert Epping im Moment daraus noch nicht bekannt geben.

Vorsitzender der Bürgerstiftung will erst noch vorsichtig sein

Es gebe noch weitere Gespräche, die er erst noch abwarten möchte. „Wir hatten schon so oft Schritte vor und wieder zurück, da möchte ich jetzt erst vorsichtig sein“, sagt er. In der Ratssitzung am 13. November werde das Thema Bewegungsparcours wohl noch einmal auf die Tagesordnung kommen. Danach – so erklärt es Hubert Epping – wolle er mit Details an die Öffentlichkeit gehen.

In der Sitzung des Kultur- und Sportausschusses erklärte Herbert Lenger noch, dass die Bürgerstiftung den Konflikt mit dem Gemeindesportverband aus der Welt schaffen wolle.

Bewegungsparcours ist keine Sportanlage

Werner Stödtke, der Bürgermeister Christian Vedder in der Sitzung vertrat, erklärte dazu, dass die Verwaltung die geplante Fläche nie als Sportanlage einstufen wollte. Bei dem Bewegungs- und Fitness-Parcours handele es sich eher um einen normalenn Spielplatz oder eine Grünanlage. Die Finanzierung und Förderung laufe so über ganz andere Kanäle als eine Sportstättenförderung. „Ich hatte mich deswegen schon gewundert, dass das Thema überhaupt in den Kultur- und Sportausschuss verwiesen wurde“, erklärte Werner Stödtke in der Sitzung.

Einen Beschluss fassten die Politiker in dieser Sitzung nicht. Sie befürworteten allerdings die Pläne der Bürgerstiftung.

Treffpunkt für alle Generationen

Nach der Idee der Bürgerstiftung soll an der Grenze zwischen Südlohn und Oeding eine Art Treffpunkt für alle Generationen entstehen. Der Parcours soll Angebote für jede Altersstufe und jeden Fitnessgrad enthalten. Erste Ideen dafür hatte die Bürgerstiftung Südlohn-Oeding 2016 in der Politik vorgestellt.

Laut Auflistung im Förderprogramm sind verschiedene Sport-, Fitness und Freizeitgeräten sowie Spielgeräte für Kinder angedacht. Zudem soll dort auch ein Wasser-Tretbecken, ein Grillplatz sowie Verweilmöglichkeiten für Radfahrer errichtet werden.

Abgerundet werden soll das Maßnahmenpaket durch die Anschaffung eines sogenannten „Movie“ (einem transportablen Gerät zur Simulation eines galoppierenden Voltigierpferdes) für den Reit- und Fahrverein Südlohn-Oeding, eine öffentliche Remise als Unterstellmöglichkeit für den Schützenverein Oeding-Nichtern und Lauf- und Trimmdich-Pfade für den Südlohner Lauftreff.

Lesen Sie jetzt