Auf dem alten Hof Hinterm Busch 16 ist derzeit niemand zu Hause. © Markus Gehring
Alter Hof in Oeding

Alter Hof in Oeding: Verkauf oder Nutzung durch Gemeinde denkbar

Derzeit bewegt sich auf dem alten Hof Hinterm Busch 16 in Oeding nichts. Die Besitzerfamilie hat den Hof verlassen, die Gemeinde überlegt noch, welche der Nutzungsoptionen sie wählt.

Verlassen liegt derzeit ein alter Hof in Oeding (Hinterm Busch 16) da. Die Besitzerfamilie ist ausgezogen. Im Moment passiert in der Nähe des Baugebiets Burlo West nichts. Der eine oder andere Radfahrer, der hier vorbeifährt, wird sich fragen, wie es hier weitergeht.

Grundstück bereits vor zwei Jahren von Gemeinde erworben

Bürgermeister Christian Vedder bestätigt auf Nachfrage der Redaktion, dass die Gemeinde das Grundstück bereits vor zwei Jahren erworben hat. „Bei den Verhandlungen mit den Besitzern haben wir in einem angenehmen, sachlichen Klima die Möglichkeiten und Grenzen ausgelotet. Am Ende haben wir ein Paket gefunden, das für beide Seiten zufriedenstellend war“, blickt der Bürgermeister zurück. Zu den Vertragsinhalten zählte unter anderem auch, dass die vorherigen Besitzer bis vor Kurzem weiterhin auf dem Hof wohnen durften.

Die Entscheidung darüber, was mit dem Grundstück nahe der niederländischen Grenze passieren soll, ist allerdings noch nicht gefallen. „Wir überlegen noch, was wir mit dem Grundstück machen. Sowohl eine Eigennutzung als auch ein Verkauf zur Weitervermarktung sind denkbar“, berichtet Christian Vedder.

Dicht an der geplanten Ortsumgehung

Ein anderer Hof in der Umgebung (Hinterm Busch 7), den die Gemeinde ebenfalls gekauft hat, werde derzeit als Mietobjekt und für den Bauhof genutzt. „Eine Option für den Hof ist sicherlich auch die Wohnnutzung durch jemanden, der Freitiere hält“, erklärt Christian Vedder. Genauso sei allerdings auch eine anderweitige Nutzung durch die Gemeinde selbst vorstellbar.

Zwischen dem nördlich des Hofes gelegenen Baugebiet Burlo West und dem Hof soll künftig die Ortsumgehung verlaufen. „Der Hof wird sich dicht an der Ortsumgehung befinden“, meint dazu der Bürgermeister, was auch Einfluss auf einen möglichen Verkauf haben könnte.

Kurzfristige Entscheidung nicht auszuschließen

Wann genau eine Entscheidung zu dem Thema fällt, kann Christian Vedder kurz vor dem Ende seiner Amtszeit noch nicht sagen. Lange muss es, wenn es nach dem Südlohner Bürgermeister geht, aber nicht unbedingt dauern. „Wenn wir jemanden finden, der den Hof kaufen will und es passt, warum nicht?“, fragt Christian Vedder rhetorisch. Wahrscheinlicher ist aber, dass es noch etwas dauert, bis feststeht, was künftig mit dem alten Hof in Oeding passiert.

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite
Bastian Becker

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.