Achtjähriger Junge in Südlohn von fremdem Autofahrer angesprochen – Polizei ermittelt

dzSüdwall

Ein achtjähriger Junge aus Südlohn soll am Sonntagmorgen von einem unbekannten Autofahrer angesprochen worden sein. Was dahinter steckt, ist noch völlig unklar.

Südlohn

, 17.06.2019 / Lesedauer: 2 min

In Südlohn soll am Sonntagmorgen ein achtjähriger Junge von einem ihm fremden Autofahrer angesprochen worden sein. „Wir können bestätigen, dass dieser Vorfall bei der Polizei aktenkundig ist“, erklärte Polizeisprecher Thorsten Ohm am Montag auf Anfrage der Redaktion. „Der Vater eines Jungen hat sich bei der Polizei gemeldet.“ Nach Informationen der Münsterland Zeitung spielte sich das Szenario zwischen der Feuerwehr und dem Haus Georg am Südwall ab.

Polizei gibt Verhaltenstipps

Aktuell laufen die Ermittlungen. Noch könne man nicht abschätzen, was hinter der Geschichte stecke, so Ohm. Er betonte: „Wir nehmen solche Meldungen grundsätzlich sehr ernst. Wir appellieren allgemein an Eltern, ihren Kindern zu vermitteln, sich nicht von Fremden ansprechen zu lassen.“

Zusätzlich gab der Polizeisprecher einige Hinweise, wie sich Kinder in ähnlich gelagerten Fällen verhalten sollten. „Kinder sind nicht auskunftspflichtig. Falls sie zum Beispiel nach dem Weg gefragt werden sollten und es ihnen komisch vorkommt, sollten sie sofort wegrennen und nach Hilfe rufen.“

Lesen Sie jetzt