Clive Waldschmidt hat die Praxis von Dr. Linke in Schwerte-Westhofen übernommen. © Ralf Kasper
Zahnarzt in Westhofen

Neuer Zahnarzt versorgt Patienten in ehemaliger Praxis von Dr. Ute Linke

Seit dem 1. Januar gibt es ein neues Gesicht in der ehemaligen Praxis von Dr. Ute Linke in Westhofen. Der Zahnarzt arbeitete zuletzt viereinhalb Jahre im Diakonie Klinikum in Siegen.

Seit dem 1. Januar versorgt ein neuer Zahnarzt die Patienten in der ehemaligen Praxis von Dr. Ute Linke. Am 31. Dezember 2020 übergab die Zahnärztin ihre Praxis in Westhofen an Clive Waldschmidt.

Er möchte Zahnarzt für alle sein, egal ob jung oder alt. „Wir wollen eine Art Familienzahnarzt sein. Uns ist es wichtig, einfühlsam zu behandeln, damit die Leute keine Angst vor dem Zahnarzt bekommen, damit sie einen guten Eindruck haben und gerne wiederkommen“, sagt der Vater von drei Kindern.

„Natürlich hat man sich im Vorfeld Gedanken gemacht“

Aber bringt Corona nicht große Unsicherheiten mit sich, wenn man sich selbstständig machen will? „Natürlich hat man sich im Vorfeld Gedanken gemacht, ob das jetzt der richtige Schritt war“, erzählt Waldschmidt. Als er am 5. Januar angefangen habe zu arbeiten, habe er noch nicht gewusst, was auf ihn zukommt.

Aber er wurde überrascht. „Die Patienten kamen. Der Vorteil war natürlich, dass ich eine bestehende Praxis übernommen habe und nicht komplett neu gegründet habe.“ Außerdem sieht er einen Unterschied zwischen der ersten Corona-Welle im letzten Jahr und der zweiten Welle aktuell. „In der ersten Welle waren die Leute ängstlicher. Das habe ich damals in der Klinik bemerkt. Jetzt ist das nicht mehr so schlimm.“

Für Clive Waldschmidt ist es wichtig, dass sich die Patienten während der Corona-Zeit in seiner Praxis nicht direkt begegnen. „Der erste Patient geht direkt durch in das erste Behandlungszimmer, der zweite in das zweite Behandlungszimmer und der dritte bleibt dann im Wartezimmer.“

3D-Aufnahmen des Kiefers

Die Praxis an der Reichshofstraße 48 sei für ihn ein Glücksgriff gewesen. „Die Praxis ist sehr gut gelegen. Vor der Tür gibt es Parkplätze für die Patienten und die Praxis liegt im Erdgeschoss. Das heißt auch für Leute, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, gibt es keine großen Hindernisse“, erklärt Waldschmidt, der selbst in Schwerte wohnt.

Bevor Waldschmidt am 1. Januar die Praxis übernahm, hat er in Praxen in Dortmund und Werl gearbeitet und zuletzt viereinhalb Jahre im Diakonie Klinikum in Siegen. Dort war er besonders im Bereich Mund-Kiefer-Chirurgie tätig.

In seiner Praxis kümmert er sich neben der normalen allgemeinen Zahnmedizin wie Füllungen, prothetische Versorgungen und Prophylaxen unter anderem auch um komplizierte Zahnentfernungen und zahnärztliche Chirurgie. „Wir haben auch ein DVT-Gerät, um 3D-Aufnahmen des Kiefers machen zu können. Das hilft dabei, Dinge besser diagnostizieren zu können.“

Die Praxis von Clive Waldschmidt erreichen Sie unter der Telefonnummer (02304) 63108.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.