Wir sind Stadtlohn: Großzügige Spenden, schöne Tauben und eine große Terrasse

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Stadtlohn

14.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zuchterfolg in Wettringen

Stadtlohner Rassetaubenzüchter sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Norbert Weiling wurde in Wettringen mit Coburger Lerchen Vereinsmeister der Vereinigung Münsterland. Sieben Züchter vom RGZV Stadtlohn erreichten viermal „vorzüglich“ und elfmal „hervorragend“. Weiling zeigte seine Siegerkollektion West-of-England Tümmler, Griwun Tümmler und Schöneberger Streifige und erhielt ein „v“ und drei „hv“. Die Note „hervorragend“ erhielten auch zwei Sternschwanztümmler von Gisela Voß, zwei Saarlandtauben von Hermann Voß und ein Schlesischer Kröpfer von Franz Kopetzki. Die Sternschwanztümmler von Stefan Voß erreichten je ein „v“ und „hv“. Bernhard Olbers erreichte mit Thüringer Schwalben und Altholländische Kapuzinern zweimal „vorzüglich“ und zweimal „hervorragend“. Marvin Weiling komplettierte das Ergebnis mit Münsterländer Feldtauben ab.

Stadtlohner Rassetaubenzüchter sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Norbert Weiling wurde in Wettringen mit Coburger Lerchen Vereinsmeister der Vereinigung Münsterland. Sieben Züchter vom RGZV Stadtlohn erreichten viermal „vorzüglich“ und elfmal „hervorragend“. Weiling zeigte seine Siegerkollektion West-of-England Tümmler, Griwun Tümmler und Schöneberger Streifige und erhielt ein „v“ und drei „hv“. Die Note „hervorragend“ erhielten auch zwei Sternschwanztümmler von Gisela Voß, zwei Saarlandtauben von Hermann Voß und ein Schlesischer Kröpfer von Franz Kopetzki. Die Sternschwanztümmler von Stefan Voß erreichten je ein „v“ und „hv“. Bernhard Olbers erreichte mit Thüringer Schwalben und Altholländische Kapuzinern zweimal „vorzüglich“ und zweimal „hervorragend“. Marvin Weiling komplettierte das Ergebnis mit Münsterländer Feldtauben ab. © privat

Familie Terbrack spendet für guten Zweck

Zu Weihnachten trifft sich Familie Terbrack aus Stadtlohn auf der Kegelbahn einer Gaststätte und wichtelt untereinander. Beim letzten Treffen beschloss die gesamte Familie, auf das Wichteln zu verzichten und das sonst dafür eingesetzte Geld an den Verein „Aktion Kind“ zu spenden. Rob Holtschlag (4.v.l.) und Simone Groth (8.v.l.) vom Vorstandsteam der „Aktion Kind“ nahmen die Spende in Höhe von 400 Euro in Empfang. „Damit können wir Kindern, denen es aus verschiedenen Gründen nicht gut geht, einen Wunsch erfüllen“, freuten sich beide.

Zu Weihnachten trifft sich Familie Terbrack aus Stadtlohn auf der Kegelbahn einer Gaststätte und wichtelt untereinander. Beim letzten Treffen beschloss die gesamte Familie, auf das Wichteln zu verzichten und das sonst dafür eingesetzte Geld an den Verein „Aktion Kind“ zu spenden. Rob Holtschlag (4.v.l.) und Simone Groth (8.v.l.) vom Vorstandsteam der „Aktion Kind“ nahmen die Spende in Höhe von 400 Euro in Empfang. „Damit können wir Kindern, denen es aus verschiedenen Gründen nicht gut geht, einen Wunsch erfüllen“, freuten sich beide. © privat

Schüler bauen Nistkästen

Mitko, Alexander, Vito und weitere Schüler aus den Vorbereitungsklassen im Fachbereich Arbeitslehregruppe „Gartenbau“ in der Losbergschule waren sofort damit einverstanden, im Winter in der Holzwerkstatt zu arbeiten. Auf dem Programm stand der Bau von Meisenkästen. Die Schüler wollen dem Befall der Eichen durch den Eichenprozessionsspinner auf natürlichem Wege entgegenwirken. Viel Freude hat den Schülern das Bohren der Einfluglöcher in die Frontseite an der Standbohrmaschine gemacht. Nun wollen die Schüler mit Leitern losziehen und die Kästen an der Losbergschule an Bäumen aufhängen. Es folgen noch Nistkästen für andere Höhlen- und Halbhöhlenbrüter.

Mitko, Alexander, Vito und weitere Schüler aus den Vorbereitungsklassen im Fachbereich Arbeitslehregruppe „Gartenbau“ in der Losbergschule waren sofort damit einverstanden, im Winter in der Holzwerkstatt zu arbeiten. Auf dem Programm stand der Bau von Meisenkästen. Die Schüler wollen dem Befall der Eichen durch den Eichenprozessionsspinner auf natürlichem Wege entgegenwirken. Viel Freude hat den Schülern das Bohren der Einfluglöcher in die Frontseite an der Standbohrmaschine gemacht. Nun wollen die Schüler mit Leitern losziehen und die Kästen an der Losbergschule an Bäumen aufhängen. Es folgen noch Nistkästen für andere Höhlen- und Halbhöhlenbrüter. © privat

Über 5000 Euro für Aktion Kind

Belegschaft und Geschäftsleitung der Firma Döpik haben 5430 Euro an die Aktion Kind gespendet. Anstatt von Geschenken für die Kunden hat das Unternehmen sich entschieden, schwer kranken Kindern aus der Region ein Geschenk zu machen. Die Geschäftsleitung stockte nach einer privaten Feier den Spendenbetrag auf, der bei der Weihnachtsfeier zusammengekommen war. Sabrina Üpping und Dieter Graf (l.) überreichten stellvertretend den Gesamtbetrag von 5430 Euro an Paul Bußhoff vom Vorstandsteam von „Aktion Kind“. Paul Bußhoff versprach: „Auch diese große Spende wird zu 100 Prozent für die Wunscherfüllung schwer kranker Kinder aus der Region gebraucht.“

Belegschaft und Geschäftsleitung der Firma Döpik haben 5430 Euro an die Aktion Kind gespendet. Anstatt von Geschenken für die Kunden hat das Unternehmen sich entschieden, schwer kranken Kindern aus der Region ein Geschenk zu machen. Die Geschäftsleitung stockte nach einer privaten Feier den Spendenbetrag auf, der bei der Weihnachtsfeier zusammengekommen war. Sabrina Üpping und Dieter Graf (l.) überreichten stellvertretend den Gesamtbetrag von 5430 Euro an Paul Bußhoff vom Vorstandsteam von „Aktion Kind“. Paul Bußhoff versprach: „Auch diese große Spende wird zu 100 Prozent für die Wunscherfüllung schwer kranker Kinder aus der Region gebraucht.“ © privat

Tolles Ergebnis für die Sternsinger

Nach dem Familiengottesdienst in der St.-Carl-Borromäuskirche in Büren wurden die Sternsinger entsandt und sammelten 1721,89 Euro für die Sternsingeraktion und besonders für Schwester Maria Meis in Litembo/Tansania ein. Zusammen mit den Stadtlohner Sternsinger wurden insgesamt 26.186,59 Euro gespendet.

Nach dem Familiengottesdienst in der St.-Carl-Borromäuskirche in Büren wurden die Sternsinger entsandt und sammelten 1721,89 Euro für die Sternsingeraktion und besonders für Schwester Maria Meis in Litembo/Tansania ein. Zusammen mit den Stadtlohner Sternsinger wurden insgesamt 26.186,59 Euro gespendet. © privat

Terrassenerweiterung dank Sparkassenstiftung

Das Café der Johannes Reithalle hat seine Terrasse erweitert. „Im Sommer wird das Ponyreiten auf unserem Außenplatz so gut angenommen, dass wir einfach mehr Plätze für Café-Besucher brauchten“, erklärt Rita Althaus. Die Sparkassenstiftung hat das Vorhaben mit 6000 Euro unterstützt. Im Café arbeiten hauptsächlich Menschen mit Behinderung. Sie haben so die Chance auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Franz Marpert, Bürgermeister Helmut Könning, Monika Hasenkamp, Rita Althaus und Klaus Stachowski, Vorsitzender des Stiftungsvorstands und Regionaldirektor der Sparkasse, freuen sich über die erweiterte Terrasse.

Das Café der Johannes Reithalle hat seine Terrasse erweitert. „Im Sommer wird das Ponyreiten auf unserem Außenplatz so gut angenommen, dass wir einfach mehr Plätze für Café-Besucher brauchten“, erklärt Rita Althaus. Die Sparkassenstiftung hat das Vorhaben mit 6000 Euro unterstützt. Im Café arbeiten hauptsächlich Menschen mit Behinderung. Sie haben so die Chance auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Franz Marpert, Bürgermeister Helmut Könning, Monika Hasenkamp, Rita Althaus und Klaus Stachowski, Vorsitzender des Stiftungsvorstands und Regionaldirektor der Sparkasse, freuen sich über die erweiterte Terrasse. © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt