Wir sind Stadtlohn: Erfolgreiche Jungmusiker, probende Schüler und tanzende Kükengarde

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Stadtlohn

20.02.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erfolgreiche Jungmusiker

Zehn Schüler der Musikkapelle Wiesentaler haben D1- und D2-Jugendlehrgänge erfolgreich abgeschlossen.

Zehn Schüler der Musikkapelle Wiesentaler haben D1- und D2-Jugendlehrgänge erfolgreich abgeschlossen. Auch elf Schüler des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Vreden haben in Stadtlohn ihre Prüfungen erfolgreich abgelegt. Die Kooperation besteht seit 18 Jahren. Sechs Wiesentaler (Annika Benning, Jola Wensing, Len-Milo Hannemann, Greta Janke, Luisa Mauritz, Laura Weßling) holten das Leistungsabzeichen in Bronze (D1) und vier (Ramona Dücker, Janine van der Kuil, Lina Vens, Franziska Ostendorf) in Silber. Vorausgegangen ist eine mehr als fünfmonatige Vorbereitungszeit, in denen die Prüflinge von Martin Könning auf die Theorieprüfung vorbereitet wurden. Den praktischen Teil hatten die Ausbilder im Einzelunterricht vermittelt. © privat

Schüler proben für großen Auftritt

Der Chor und die Band der Herta-Lebenstein-Realschule führen Anfang März das Musical „Elecs Geheimnis“ von Lothar Becker auf.

Der Chor und die Band der Herta-Lebenstein-Realschule führen Anfang März das Musical „Elecs Geheimnis“ von Lothar Becker auf. In dem Musical bekommt eine Klasse einen neuen Mitschüler und dieser ist irgendwie anders: Er heißt Elec und hat unheimliche Fähigkeiten. Seine Mitschüler tuscheln über ihn. Auch der Schuldetektiv ist ihm auf den Fersen. Was er herausfindet, lässt nur einen Schluss zu: Elec ist ein Außerirdischer! Mit viel Engagement und Spielfreude bereiten sich Chor, Band und Technikhelfer auf die Aufführungen vor. Die Musical-AG startet mit zwei Aufführungen für die vierten Klassen. Öffentliche Aufführungstermine sind am Mittwoch, 4. März, um 15.30 Uhr und Donnerstag, 5. März, um 17.30 Uhr in der Schulaula. Karten gibt es für zwei Euro (Kinder) und drei Euro (Erwachsene) an der Herta-Lebenstein-Realschule. © privat

Jugendliche spenden für Aktion Kind

Eine erfolgreiche Tannenbaumaktion hat ihren Abschluss gefunden. Einen Teil der Spenden haben die Jugendlichen an die Aktion Kind weitergegeben.

Eine erfolgreiche Tannenbaumaktion hat ihren Abschluss gefunden. Einen Teil der Spenden haben die Jugendlichen an die Aktion Kind weitergegeben. Der Verein erfüllt schwerkranken Kindern einen Herzenswunsch. Rob Holtschlag und Paul Bußhoff vom Vorstand nahmen einen Scheck in Höhe von 1802 Euro entgegen. Bei der Gelegenheit berichteten sie von der Arbeit des Vereins. Der andere Teil der Spenden kommt den teilnehmenden Jugendgruppen und zugute, darunter das Jugendrotkreuz, die Messdienergemeinschaft St. Otger, die Pfadfinderinnen Stadtlohn, das Gaxellager, das Jungen- und das Mädchenlager, die Ferienspiele St. Josef, die Landjugend Stadtlohn und das Team des Jugendsegelns. © privat

Kükengarde tanzt beim VDK-Karneval

Im voll besetzten Saal der Gaststätte „Zum Breul“ sorgten die Akteure mit viel Witz für einen gelungenen Nachmittag.

© privat

Im voll besetzten Saal der Gaststätte „Zum Breul“ sorgten die Akteure mit viel Witz für einen gelungenen Nachmittag.

Im voll besetzten Saal der Gaststätte „Zum Breul“ sorgten die Akteure mit viel Witz für einen gelungenen Nachmittag. Bürgermeister Helmut Könning berichtete über einiges, das sich in Stadtlohn in den letzten Jahren zugetragen hatte. „Hilde ut Kaspel“ (Marlies Rotherm) erzählte von ihren Erfahrungen auf einem Rockkonzert und beim Schwimmen. Elfriede Schulze Piepenbrink (Ruth Rosker Holtkamp) und der „Stadtlohnsken Döijatt“ (Willi Sudholt) hatte mit gelungenen Beiträgen die Lacher auf ihrer Seite. Büttredner und Sänger Reinhold Kleine Mühl brachte den Saal zum Kochen. Zum Höhepunkt besuchte das Prinzenpaar mit der Stadt- und Kükengarde den Saal. Die Kükengarde hat ihren Gardetanz aufgeführt. Die sonst 21-köpfige Gruppe hat dabei nur zu siebt getanzt. © privat

DLRG-Jugend mit neuem Vorstand

Mit einem fast neuen Vorstand startet die Jugend der DLRG-Ortsgruppe Stadtlohn ins neue Vereinsjahr.

Mit einem fast neuen Vorstand startet die Jugend der DLRG-Ortsgruppe Stadtlohn ins neue Vereinsjahr. Nach einem Rückblick auf die Aktionen 2019 wurde der neue Vorstand gewählt. Dabei stellte sich der Vorsitzende Lukas Wewers nicht mehr zur Wahl. Er wurde von Alexander Roth abgelöst, der bis dahin das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden ausführte und einstimmig gewählt wurde. Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Justus von Raesfeld. Die drei bisherigen Beisitzer Luisa Roth, Antonia von Raesfeld und Maximilian Gehling standen nicht mehr zur Wahl und wurden von Hajo Wessels, Mona Janke und Jola Wessels abgelöst. Der Ausblick auf geplante Aktionen verspricht ein abwechslungsreiches und spannendes Jahr für die DLRG-Jugend. Auf dem Sprungbrett: Hajo Wessels (v.l.), Jola Wessels, Mona Janke, Alexander Roth und Justus von Raesfeld. © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt