Heiße Grillkohle löst Waldbrand in Wendfeld aus – Polizei ermittelt

Feuerwehr Stadtlohn

Die Stadtlohner Feuerwehr musste am Samstagnachmittag einen Waldbrand in Wendfeld löschen. Die Ursache: Offenbar hat jemand im Wald gegrillt und die heiße Kohle zurückgelassen.

Stadtlohn

27.06.2020, 21:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr Stadtlohn löschte einen Waldbrand in Wendfeld.

Die Feuerwehr Stadtlohn löschte einen Waldbrand in Wendfeld. © Feuerwehr Stadtlohn

Einen Waldbrand in Wendfeld musste die Freiwillige Feuerwehr am Samstagnachmittag löschen. Gegen 16.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Schützenfestplatz alarmiert. Laut einer Mitteilung der Feuerwehr brannte dort ein Waldstück auf einer Fläche von circa 50 Quadratmetern.

Der böige Wind fachte die Flammen an, sodass sich der Brand auf dem trockenen Boden schnell ausbreitete. Mithilfe des in den Tanklöschfahrzeugen mitgeführten Löschwassers und unter Atemschutz konnten die Einsatzkräfte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Anschließend wurde das Gelände gut bewässert, um ein Wiederaufflammen zu verhindern.

Feuerwehr warnt vor hoher Waldbrandgefahr

Auch die Ursache für das Feuer konnte schnell gefunden werden. Im Bereich der Brandentstehung wurden Reste von Holzkohle gefunden. „Offenbar wurde dort am Vorabend gegrillt und die noch heiße Kohle in den Waldrand geschüttet“, schreibt die Feuerwehr.

In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr nochmals auf die momentan äußerst gefährliche Waldbrandgefahr hin. Die Waldböden sind durch die geringen Niederschläge in der letzten Zeit staubtrocken, ein kleiner Funke reicht bereits aus, um einen Brand auszulösen. Offenes Feuer und Grillen in Waldgebieten sind strengstens untersagt. Die Polizei nimmt weitere Ermittlungen auf.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt