Umbau der Toilettenanlage am Rathaus schafft auch neue Parkflächen

dzBauprojekt

Mit Hochdruck wird an der Schaffung der neuen öffentlichen Toilettenanlage am Rathaus gearbeitet. Doch es geht um mehr als ein neues stilles Örtchen: Gleichzeitig entstehen auch neue Parkplätze.

Stadtlohn

, 30.10.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Neben dem Kirchturm von St. Otger ragt aktuell ein Kran am Rathaus in die Höhe. Eine „Schneise“ bietet sich dort, wo einst die Pfarrgartenmauer den Blick vom Rathaus auf diesen versperrte. Stattdessen geht der freie Blick über den Parkplatz bis hoch zur Hagenstraße: Der Umbau der in die Jahre gekommenen öffentlichen Toilettenanlage am Rathaus hat begonnen.

Parkplatz wird erweitert

Das Bauprojekt ist dabei nicht allein auf die Schaffung neuer Toiletten beschränkt, teilt die Stadt Stadtlohn auf Nachfrage mit: Sie erstellt parallel eine neue Pfarrgartenmauer und erweitert den Parkplatz Stegerstraße/Hagenstraße. Die benachbarte katholische Kirchengemeinde St. Otger baut zudem eine neue Garage und einen Abstellraum. Diese Baumaßnahme realisieren die Stadt und die Kirchengemeinde gemeinsam.

Die Fundamente für die öffentliche Toilettenanlage sind bereits gelegt.

Die Fundamente für die öffentliche Toilettenanlage sind bereits gelegt. © Michael Schley

Zwei Varianten hatten dem Bauausschuss seinerzeit zur Auswahl gestanden: Man entschied sich für die teurere Variante mit Behinderten-WC und einem getrennten Herren- und Damen-WC. Die Erschließung sollte über einen gemeinsamen Eingang erfolgen und der vorherige Fahrradschuppen abgerissen werden. Die Umsetzung des Projekts erfolgt nun.

Jetzt lesen

Das separate Behinderten-WC kann künftig mit einem sogenannten Euroschlüssel geöffnet werden. Die Toilettenanlagen erhalten eine Lüftungsanlage und die Urinale werden zukünftig wasserlos betrieben. Im Vorraum zu den Damen- und Herren-WCs wird außerdem ein Wickeltisch installiert, das bietet künftig auch Müttern und Vätern von Kleinkindern eine Alternative beim Besuch der Innenstadt.

Fertigstellung im Frühjahr 2021

Mit der Fertigstellung der neuen Toilettenanlage wird im Frühjahr 2021 gerechnet. Im Anschluss werden die Anpassung des Parkplatzes und die neue Pfarrgartenmauer erstellt. Die Kosten für den Umbau der öffentlichen Toilettenanlage sind mit rund 250.000 Euro veranschlagt.

Der freie Blick soll übrigens auch zukünftig erhalten und sogar noch erweitert werden. Perspektivisch geplant sei eine freie Sichtachse bis zum Owweringpark, erklärt Mathias Pennekamp, Leiter des Fachbereichs Planen und Bauen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt