Therapie sorgt für Milde

06.07.2008, 15:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stadtlohn Noch einmal glimpflich davongekommen ist ein junges Ehepaar aus Stadtlohn, das sich jetzt vor dem Amtsgericht in Borken wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten musste.

Im Januar hatten Beamte der Polizei bei einer Kontrolle in Oeding Marihuana und Speed bei der 25-jährigen Frau und ihrem 29-jährigen Mann gefunden. Diese räumten während der Verhandlung vor Gericht ein, sich seit November Drogen für den Eigenbedarf beschafft zu haben. Bis auf eine Ausnahme im Januar, wo sie 57 Gramm Marihuana dabei gehabt hätten, habe es sich in den weiteren Fällen jeweils um geringere Mengen gehandelt, so der Richter.

Strafmildernd wirkte sich für das Paar aus, dass sie mehr eingeräumt hatten, als ihnen nachzuweisen war, und dass sie zwischenzeitlich eine Drogen-Therapie begonnen haben. Das Urteil: neun Monate auf Bewährung für die Frau, ein Jahr auf Bewährung für den Mann sowie die Auflage, die Therapie fortzu- setzen. kh

Lesen Sie jetzt