Steine-Flash: Dat Hattken van de Welt liegt am Sonntag im Losbergpark

Stadtlohner Steine

Am Sonntag wird es bunt im Stadtlohner Losbergpark. Steinemalerinnen wollen aus vielen kleinen bemalten Steinen ein großes Mosaik legen: „Stadtlohn, dat Hattken van de Welt, ist bunt!“

Stadtlohn

, 08.07.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Steinemalerin Stefanie Höbing-Plate hat sich mit einem kleinen Kunstwerk für die Berichterstattung der Münsterland Zeitung bedankt.

Steinemalerin Stefanie Höbing-Plate hat sich mit einem kleinen Kunstwerk für die Berichterstattung der Münsterland Zeitung bedankt. © Stefanie Höbing-Plate

Zahlreiche Stadtlohner Steinemalerinnen und Steinemaler sind seit Wochen eifrig bei der Arbeit: Hunderte von Steinen haben sie mit Pinsel, Stift und Farben in filigrane Kunstwerke verwandelt. Und diese kleinen Kunstwerke werden am Sonntag, 12. Juli, zu einem großen Kunstwerk zusammengefügt: bei einem großen Stadtlohn-ist-bunt-Flash im Losbergpark.

Um 12 Uhr beginnen die Mosaikarbeiten im Losbergpark im Rondell am Teich. Mitmachen oder auch nur zuschauen kann jeder. Das Mosaikmotiv steht bereits fest. Aus möglichst vielen bunten Bildersteinen soll der Schriftzug „Stadtlohn, dat Hattken van de Welt, ist bunt!“ gelegt werden.

Kunstwerk nur für einen Sonntagnachmittag

Das Gesamtkunstwerk wird nur am Sonntagnachmittag bis etwa 17 Uhr zu bewundern sein. „Gegen Ende des Flashs, wenn der Schriftzug vollständig ist, sollten wir alle bunten Freunde wieder einsammeln und ganz Stadtlohn damit verzaubern“, heißt es im Aufruf der Organisatorinnen um Stefanie Höbing-Plate.

Sie hat vor mehr als einem halben Jahr die Facebook-Gruppe „#Stadtlohner Steine“ gegründet, die bereits weit über 600 Mitglieder zählt. Viele von ihnen legen bunt bemalte Steine in Stadtlohn aus, die von anderen gefunden werden. Die Funde werden dann in der Facebookgruppe dokumentiert. „Das sind Steine, die Freude schenken“, sagt Stefanie Höbing-Plate.

Jetzt lesen

Wichtig sind den Organisatorinnen die Einhaltung der Corona-Abstandsregeln. Die Veranstaltung ist mit dem Ordnungsamt der Stadt Stadtlohn abgesprochen.

Lesen Sie jetzt