Die Hilgenbergschule in Stadtlohn: Dort soll mehr Platz für die OGS geschaffen werden. Der Betreuungsbedarf steigt. © Markus Gehring
Ausbau Hilgenbergschule

Stadt will Hilgenbergschule für gesteigerten Betreuungsbedarf wappnen

Immer mehr Kinder nutzen das Ganztagsangebot an der Hilgenbergschule, der Anteil wird weiter steigen. Die Stadt Stadtlohn will nun handeln. Zunächst muss sie aber für die Sicherheit sorgen.

An der Hilgenbergschule gibt es aus bautechnischer Sicht noch Verbesserungsbedarf. Das berichtete Petra Nordkamp, bei der Stadt Stadtlohn im Fachbereich Planen, Bauen und Umwelt tätig, in der Sitzung des Umwelt- und Bauausschusses.

Die Ausstattung der Offenen Ganztagsschule (OGS) sei aus der Sicht der Stadt als Schulträger unzureichend. Derzeit nehmen 55 Kinder das OGS-Angebot wahr, die Tendenz ist steigend. „Die Flächen, die in der Schule dafür zur Verfügung stehen, sind sehr klein“, berichtete Petra Nordkamp.

Der Erste Beigeordnete Günter Wewers war sich angesichts der aus den Kindergärten bekannten Zahlen sicher: „Der Betreuungsanteil wird auf 50 Prozent steigen.“

Mängel in der Statik werden umgehend behoben

Deshalb plant die Stadt eine Vergrößerung des OGS-Bereichs durch einen Anbau, einen Neubau oder eine Erweiterung. Ziel ist es, dass 100 Kinder das OGS-Angebot wahrnehmen können. Das entspricht der Quote von 50 Prozent.

Die Fraktionen im Ausschuss begrüßten die neuen Ideen für die Zukunft der Schule. „Man muss sich klar sein, wie man die Schule weiterentwickeln will“, forderte Hermann Lensker (CDU). Der Altbau der Hilgenbergschule wurde in den 1930er-Jahren erbaut, das neuere Gebäude stammt aus den 1970er Jahren.

Bei der Prüfung der Statik wurden Mängel bei der Statik der Erdgeschossdecke festgestellt. „Die Wand des Lehrerzimmers und die Wand der Schulbibliothek stehen jeweils nicht über der Wand des Erdgeschosses“, erklärte Petra Nordkamp. Deswegen werden nun umgehend die Decken ertüchtigt, um eine Gefährdung auszuschließen.

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite
Bastian Becker

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.