Polizisten stoppen randalierenden Stadtlohner auf Gartenstraße

Einsatz in Stadtlohn

Ein Stadtlohner (25) randalierte am Dienstag auf der Gartenstraße. Mit drei Streifenwagen rückte die Polizei aus und nahm den Mann fest, der schon in der Vergangenheit für Ärger gesorgt hatte.

Stadtlohn

, 17.11.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei musste am Dienstag mit mehreren Streifenwagen ausrücken, um einen Randalierer an der Stadtlohner Gartenstraße festzusetzen. (Symbolfoto)

Die Polizei musste am Dienstag mit mehreren Streifenwagen ausrücken, um einen Randalierer an der Stadtlohner Gartenstraße festzusetzen. (Symbolfoto) © picture alliance/dpa

Gleich drei Streifenwagen mussten am Dienstagmorgen in die Gartenstraße in Stadtlohn ausrücken. Auslöser des Einsatzes war ein 25-jähriger Stadtlohner, der dort vor seiner eigenen Wohnung randalierte. Mit einem Besenstiel versuchte er offenbar, von außen – weitgehend erfolglos – die Glasscheiben der Fenster einzuschlagen. So schildert den Vorfall Frank Rentmeister, Pressesprecher der Kreispolizei Borken, auf Nachfrage der Redaktion.

Gegen 9.20 Uhr war der 25-Jährige einem Polizisten mit seinem Verhalten aufgefallen. Sofort beschloss der Beamte, seine Kollegen zur Hilfe zu rufen.

„Er ist für die Polizei kein ungeschriebenes Blatt. Der junge Mann ist in der Vergangenheit wegen mehrere Delikte in Erscheinung getreten und es drohte gewaltsamer Widerstand“, erklärt Frank Rentmeister das Vorgehen.

Jetzt lesen

Mit vereinten Kräften schafften es die Polizisten, den Stadtlohner festzunehmen. In Absprache mit dem städtischen Ordnungsamt brachten sie den 25-Jährigen in eine psychiatrische Klinik. Dort wird er nun untersucht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt