Das JFB-Domizil an der Weststraße bleibt erste Anlaufstelle für Präsenzveranstaltungen. Zusätzliche Räume wurden jetzt an der Eschstraße angemietet. Online-Angebote ergänzen das klassische Seminarprogramm.
Das JFB-Domizil an der Weststraße bleibt erste Anlaufstelle für Präsenzveranstaltungen. Zusätzliche Räume wurden jetzt an der Eschstraße angemietet. Online-Angebote ergänzen das klassische Seminarprogramm. © JFB
JFB

Neue Technik, neue Räume: Digitalisierung ist mehr als Online-Yoga

Das JFB setzt verstärkt auf Online-Angebote. 100.000 Euro fließen in die Digitalisierungsstrategie. Auch das Präsenzangebot wird gestärkt. An der Eschstraße entstehen neue Seminarräume.

Corona hat für einen Digitalisierungsschub beim Jugend- und Familienbildungswerk (JFB) in Stadtlohn gesorgt. Bereits in der dritten Woche des ersten Lockdowns hat das JFB damit begonnen, Online-Kurse anzubieten. „Dabei ging es nicht nur um Online-Yoga. Uns war vor allem wichtig, dass junge Familien mit Neugeborenen in der Krise weiterhin Angebote und Ansprechpartner haben“, sagt Christa Fischbach, stellvertretende Vorstandsvorsitzende des JFB.

1100 Online-Angebote seit Beginn der Coronapandemie

Online ergänzt Präsenzangebot auch nach der Pandemie

100.000-Euro-Projekt mit Unterstützung der Stiftung Wohlfahrtspflege

JFB übernimmt Trägerschaft für OGS-Angebot in Förderschule

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.