Mit dem Rap-Huhn-Song so richtig losgelegt

JeKits-Konzert

Sensationell, wie cool und selbstsicher die jungen Instrumentalschüler des JeKits-Projekts der Musikschule am Samstag ihr Abschlusskonzert in der Aula des Gymnasiums präsentierten.

Stadtlohn

, 16.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Mit dem Rap-Huhn-Song so richtig losgelegt

Mit dem Rap-Huhn-Song legten die Jekits musikalisch so richtig los. © Susanne Dirking

„Heute seid ihr die wichtigsten Personen und steht zum ersten Mal auf einer richtigen Konzertbühne“ begrüßte die stellvertretende Musikschulleiterin Birgit Woltering die rund 60 Orchester-Kids und freute sich, dass auch deren Eltern und Geschwister die Konzertaula füllten.

Zu erkennen seien die Grundschüler an den Farben ihrer T-Shirts: „Die Fliednerschüler tragen blaue, die Gescher-Dyk-Schüler grüne, die Hilgenberg-Schüler rote und die Hordtschüler weiße T-Shirts“, erläuterte Birgit Woltering.

Vorbereitung durch Fabian Feldhaus, Nina Kuckuck und Beatrix Pluta

Das Konzertprogramm, vorbereitet von Fabian Feldhaus, Nina Kuckuck und Beatrix Pluta stand unter dem Motto „…tierisch was los auf dem Bauernhof“, wobei der Bauer als Dirigent auftrat. Die JeKits-Schüler, die seit Monaten fleißig geprobt hatten griffen in die Saiten ihrer Gitarren, bliesen Trompete und Posaune und konzertierten sehr konzentriert zu dem Song vom „Rap-Huhn“.

Lautstark sangen sie dazu „Das Rap-Huhn, tok - toke, toke – tok. Ja, ich bin so toll und ich bin gut drauf und beim Rappen habe ich immer eine Mütze auf“. Große Überraschung! Plötzlich stand das Rap-Huhn auf der Bühne.

In das Konzertprogramm eingemischt

Mit neugierigen Fragen mischte es sich immer wieder ins Konzertprogramm ein. Damit brachte es die JeKits völlig aus dem Konzept und genervt rief einer von ihnen: „Hör dir doch erst mal an was wir so drauf haben“.

Und dann konnten die JeKits mit dem Rap-Huhn-Song erst so richtig loslegen. Und da auf einem Konzert nicht nur ein Stück gespielt wird musizierten sie anschließend mit großer Begeisterung den „Coco-Rock“.

Das überzeugte das Rap-Huhn voll und ganz und man spürte, daß es in ihm die Freude am gemeinsamen Musikmachen weckte. „Kann ich denn auch in so einer Band mitmachen?“ fragte es.

„We will rock you“

„Dann musst du zur Stadtlohner Musikschule gehen“ war die kluge Antwort. Zum Abschluß musizierten die Orchester-Kids die Hymne „We will rock you“. Dabei sang das Publikum kräftig mit. Nach dem großen Applaus gab es natürlich eine Zugabe, mit dem Rap-Huhn als Dirigenten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt