Der Architekt Alexander Guttek vom Büro Farwick+Grote hat am Dienstagabend die überarbeiteten Pläne für das neue Wohnquartier „Engelsgärten“ in Stadtlohn vorgestellt.
Der Architekt Alexander Guttek vom Büro Farwick+Grote hat am Dienstagabend die überarbeiteten Pläne für das neue Wohnquartier „Engelsgärten" in Stadtlohn vorgestellt. © Farwick+Grote
Neues Wohnquartier

Engelsgärten: Neue Mehrfamilienhäuser sollen Nachbarn nicht bedrängen

Stadtlohns derzeit größtes Wohnbauprojekt bekommt Flügel: Der Bauausschuss hat den Planungen für Wohnquartier „Engelsgärten“ zugestimmt. Zuvor hatten Anwohnerbedenken Planänderungen erwirkt.

Die Zahlen sind beeindruckend: 9 Mehrfamilienhäuser, 3 Ein- bis Zweifamilienhäuser mit insgesamt rund 70 Wohnungen sollen auf einer Brache an der Brakstraße entstehen. 5600 Quadratmeter Wohnfläche, die helfen können, die große Nachfrage auf dem angespannten Wohnungsmarkt zu befriedigen.

„Firsthöhen orientieren sich an benachbarten Wohnquartiere“

Tiefgarage bietet 65 Stellplätze

Einstimmiges Votum trotz skeptischer Stimmen

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.