Investor Dr. Thomas Knecht übernimmt Ruder bei Hülsta

dzHüls-Gruppe

Erneut ein Wechsel in der Führung der Hüls-Gruppe: Dr. Thomas Knecht übernimmt das Ruder und wird gleichzeitig größter Einzelgesellschafter. Erst im April 2018 wurde sein Vorgänger bestellt.

Stadtlohn

, 13.08.2019 / Lesedauer: 3 min

Die Hüls-Unternehmensgruppe, zu der auch die Möbelmarke Hülsta gehört, bekommt einen neuen geschäftsführenden Gesellschafter. Das hat die Gruppe am Dienstagnachmittag über ihr Büro für Public Relations mitgeteilt. Konkrete Antworten gibt es – wie auch schon bei den vergangenen personellen Veränderungen dort – nicht.

Verträge wurden am 9. August unterzeichnet

Dr. Thomas Knecht wird laut der Pressemitteilung künftiger Chief Executive Officer (CEO) der Gruppe. Die entsprechenden Verträge seien bereits am vergangenen Freitag, 9. August 2019, unterzeichnet worden. Nun sollen die üblichen aufschiebenden Bedingungen kurzfristig abgearbeitet werden. Über den Kaufpreis haben die Vertragsparteien laut Pressemitteilung Stillschweigen vereinbart. Dr. Thomas Knecht wird gleichzeitig größter Einzelgesellschafter.

Management-Buy-in und die bisherige Unternehmensführung

  • Die drei Wirtschaftswissenschaftler Andreas Daum, Jürgen Petzold und Matthias Pletke definieren in ihrem Werk BWL für Juristen eine eingängige Definition für ein Management-Buy-In.
  • Dort heißt es: „Von Management-Buy-In (MBI) wird gesprochen, wenn eine Unternehmung durch ein externes Managment übernommen oder die Übernahme mit Hilfe eines Investors durch ein fremdes Management forciert wird. Dies kommt vor allem dann zustande, wenn ein externes Management der Überzeugung ist, dass die Unternehmung schlecht geführt ist und durch bessere Führung wirtschaftlicher sein könnte.“

Zukunft des bisherigen CEO ist noch nicht geklärt

Die Zukunft des bisherigen CEO Paul Jähn ist derweil noch ungeklärt: Auf mehrfache Nachfrage erklärt das PR-Büro schließlich, dass noch nicht spruchreif sei, ob Paul Jähn in Zukunft noch beratend zur Verfügung stehen soll. Für die Unternehmensgruppe sei er aber unverändert als CEO tätig, bis die aufschiebenden Bedingungen des Kaufvertrags abgearbeitet seien. So müsse zum Beispiel das Bundeskartellamt dem Kauf noch zustimmen.

„Strategischer Partner, der Hülsta engagiert weiterentwickeln will“

„Mit Dr. Knecht hat Hülsta nunmehr in einem intensiven Auswahlprozess nach ausführlichen Beratungen mit diversen interessierten Branchen- und Finanzinvestoren den strategischen Partner gefunden, der die Premiummarke hülsta engagiert weiterentwickeln will“, wird Ludwig Hüls in der Pressemitteilung für die Familiengesellschafter zitiert.

Paul Jähn, der seinen Aufgaben- und Verantwortungsbereich als CEO an Dr. Thomas C. Knecht übergeben wird, hatte im Herbst 2018 Gespräche mit potenziellen Kooperationspartnern angekündigt. Diese sollten weitere Impulse zur permanenten Innovation des Geschäftsmodells leisten können. In dieser neuen Struktur ist es der Hüls-Unternehmensgruppe möglich, das weitere Wachstumspotenzial zu erschließen und auch die Internationalisierung zu forcieren.

Dr. Thomas Knecht, künftiger CEO der Hüls-Unternehmensgruppe, bereitet sich bereits mit dem Management-Team auf die anstehenden Aufgaben vor Ort vor. „Ich bin von dem Potenzial und der Strahlkraft der Marke Hülsta fest überzeugt und wir werden als Team die nächsten Entwicklungs- und Wachstumsschritte selbst operativ verantworten“, so Knecht.

Dr. Thomas Knecht war zuletzt Vorstandsvorsitzender des Logistikunternehmens Hellmann, das er sanierte und neu aufstellte.

Lesen Sie jetzt