Arbeit trägt Früchte

Stadtlohn Ein ganz besonderer Tag war Dienstag für die Erzieher und Kinder des DRK Johanneskindergartens: Als erste Einrichtung in Stadtlohn hat er die Zertifizierung zum "Familienzentrum NRW" erhalten.

09.07.2008, 18:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Kinder und Mitarbeiterinnen freuen sich mit Leiterin Cornelia Sonntag (2.v.r. in der Mitte) über die Urkunde, die den DRK Johanneskindergarten als "Familienzentrum NRW" ausweist. Herbers</p>

<p>Kinder und Mitarbeiterinnen freuen sich mit Leiterin Cornelia Sonntag (2.v.r. in der Mitte) über die Urkunde, die den DRK Johanneskindergarten als "Familienzentrum NRW" ausweist. Herbers</p>

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Bewerbungsverfahren begonnen. Jetzt kam endlich die ersehnte Urkunde, die den erfolgreichen Abschluss der Zertifizierungsphase bescheinigt. "Das war ein langer und sehr arbeitsintensiver Prozess. Dabei wurden alle Aktivitäten unserer Einrichtung einer genauen Prüfung unterzogen", erklärt die Leiterin der Einrichtung, Cornelia Sonntag.

Geschützter Begriff

Die Bezeichnung "Familienzentrum NRW" sei ein geschützter Begriff, den nur solche Kindertageseinrichtungen führen dürfen, die die ganze Familie zum Schwerpunkt ihrer Arbeit machen, so das DRK. Das Ziel: Der zum Familienzentrum weiterentwickelte Kindergarten soll Knotenpunkt innerhalb eines neuen Netzwerks sein, das Kinder individuell fördert und Familien berät und unterstützt.

Viele Angebote seien bereits im Vorfeld der offiziellen Ernennung installiert worden, so Sonntag. Dazu zählen unter anderem eine flexible, stundenweise buchbare Betreuung - ohne Ferienzeiten, auch für Schulkinder - und die Gelegenheit, das Mittagessen in der Einrichtung einzunehmen. Besonders die verlängerten Öffnungszeiten des Kindergartens, in dem 31 Mitarbeiterinnen 96 Kinder in fünf Gruppen - davon zwei integrativ ausgerichtet - betreuen, seien auf positive Resonanz gestoßen. Acht weitere Kollegen sollen das Team künftig noch verstärken. Auch Kurse zahlreicher Kooperationspartner wie das Jugend- und Familienbildungswerk, die Caritas oder der Tagesmütterverein finden in den Räumen statt. Hinzu kommen Fachvorträge und zahlreiche Sonderaktionen für Kinder und Erwachsene.

"Wir sind von den Räumlichkeiten sehr gut ausgestattet. Die können jetzt viel besser genutzt werden", meint Sonntag. Außerdem verfüge der Kindergarten mit Petra Markötter über eine Fachkraft, die bei allen Fragen rund um das Familienzentrum weiter helfe.

Großes Familienfest

"Wir sind mehr als zufrieden", resümiert Sonntag. Bald will der Kindergarten seinen Erfolg gebührend feiern: "Im September gibt es ein großes Familienfest, zu dem alle Stadtlohner eingeladen sind. Dort werden sich dann auch alle Kooperationspartner vorstellen." kh

Lesen Sie jetzt