Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wie sich Robert Lewandowski zu seinem BVB-Abschied die Torjägerkanone in Berlin sicherte

Zeitspiel

2014 besiegte der BVB Berlin deutlich mit 4:0. Robert Lewandowski schoss zwei Tore und sicherte sich so die Torjägerkanone. Ein Tor des Polen beeindruckte Jürgen Klopp ganz besonders.

Dortmund

, 15.03.2019 / Lesedauer: 3 min
Wie sich Robert Lewandowski zu seinem BVB-Abschied die Torjägerkanone in Berlin sicherte

Robert Lewandowski markiert gegen Berlin das 1:0. © imago

Mit einem 4:0-Sieg gegen Hertha BSC verabschiedet sich der BVB aus der Bundesliga-Saison 2013/2014. Und ein besonderer Spieler verabschiedet sich mit zwei weiteren Toren und der Torjägerkanone von den BVB-Fans: Robert Lewandowski.

Vor dem letzten Spieltag ist Lewandowski (18 Tore) nicht der einzige Anwärter auf die Kanone. Drei der vier Spieler mit Chancen auf den Titel spielen in Berlin: Neben Lewandowski noch Teamkollege Marco Reus (16) und Hertha-Spieler Adrian Ramos (16). Es stehen gleich drei Kanonen für den besten Torschützen im Olympiastadion bereit - für den Fall, dass alle Spieler am Ende des Spieltags auf gleich viele Treffer kommen - unwahrscheinlich, aber sicher ist sicher. Eine vierte Kanone steht zudem in München für Bayern-Spieler Mario Mandzukic (18 Treffer) bereit.

Lewandowski schießt das 1:0 gegen Berlin

Doch die entscheidenden Tore fallen in Berlin. In der 41. Minute schießt Lewandowski sein erstes Tor, nur drei Minuten später erhöht Milos Jojic noch vor der Pause mit einem Schlenzer ins lange Eck auf 2:0.

Wie sich Robert Lewandowski zu seinem BVB-Abschied die Torjägerkanone in Berlin sicherte

Robert Lewandowski schoss in der Saison 2013/14 die meisten Tore in der Bundesliga und sicherte sich die Torjägerkanone. © imago

Adrian Ramos kann die Tore nur von der Berliner Ersatzbank aus mitansehen. Herthas Trainer Jos Luhukay wechselt seinen torgefährlichsten Stürmer erst nach einer Stunde ein. Eine große Chance bekommt Ramos im Kampf um die Torjägerkanone noch. Seinen Schuss nach einer Ecke pariert BVB-Torhüter Roman Weidenfeller allerdings.

Sieg für den BVB und Torjägerkanone für Lewandowski

Alles klar macht dann Robert Lewandowski in der 81. Minute. Er legt sich den Ball für einen Freistoß bereit und zirkelt ihn direkt in den Winkel des Berliner Tores. Ein Treffer, von dem Trainer Jürgen Klopp besonders beeindruckt ist: „Er übt seit vier Jahren Freistöße. Von den 8000, auf die er es im Training gebracht hat, waren vielleicht zwei drin“, sagt Klopp. „Wie er das hier gemacht hat - cool.“

Mkhitaryan schießt in der 82. Minute noch das vierte Tor für den BVB - der Endstand. Ein letztes Mal geht Robert Lewandowski nach dem Spiel in die gelbe Kurve und verabschiedet sich von den BVB-Fans - mit der Torjägerkanone in der Hand.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt