Fußball

Südkirchener Cyrill Akono trägt bei seinem Debüt für Lübeck wesentlich zum Sieg bei

Erstes Spiel für den neuen Klub und gleich der erste Sieg: Cyrill Akono feiert ein gelungenes Debüt. Der Profi, der beim SV Südkirchen ausgebildet wurde, hat dabei wesentlichen Anteil.
Cyrill Akono feierte mit dem VfB Lübeck ein gelungenes Debüt in der 3. Liga. © westline.de

Der Einstand ist gleich geglückt: Der Südkirchener Fußball-Profi Cyrill Akono feiert mit seinem neuem Team, dem VfB Lübeck, in seinem ersten Spiel einen Sieg. Gegen die SpVgg Unterhaching setzten sich die Hanseaten mit 1:0 (1:0) durch.

Akono, der nach seinem Wechsel vom FSV Mainz 05 nach Lübeck gleich in der Startelf des VfB stand, hatte entscheidenden Anteil am Erfolg seiner Mannschaft. Der Südkirchener holte nach einer halben Stunde einen Elfmeter heraus, den der Lübecker Kapitän Yannick Deichmann verwandelte.

Für Akono, der ein ordentliches Debüt im Sturmzentrum der Hausherren feierte, war nach 78. Minute die Partie beendet, als der 20-Jährige ausgewechselt wurde.

VfB Lübeck gibt die Rote Laterne an den MSV Duisburg weiter

Durch den Erfolg gegen die Bayern gibt der VfB Lübeck die Rote Laterne wieder an den MSV Duisburg ab, der am Dienstag gegen den FSV Zwickau mit dem anderen Südkirchener Fußball-Profi, Dustin Willms, mit 1:3 unterlag. Der MSV Duisburg ist dann auch der nächste Gegner des VfB. Am Sonntag kommt es in Meiderich dann zum Duell des Letzten gegen den Vorletzten aus Lübeck – vielleicht ja direkt mit dem zweiten Einsatz für Cyrill Akono.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.