In den vergangenen Wochen gab es fast täglich Meldungen über Zu- und Abgänge von Spielern beim FC Nordkirchen. © Matthias Henkel
Fußball

Spieler des FC Nordkirchen über brisanten Umbruch: „Wegen so etwas schonmal fast abgestiegen“

Bei Bezirksligist FC Nordkirchen macht einer der dienstältesten Spieler nicht seinen ersten Kader-Umbruch mit. Zu Beginn seiner Zeit beim FCN führt ein Personal-Karussell schon mal fast zum Abstieg.

Zum Saisonende verlassen den Fußball-Bezirksligisten FC Nordkirchen mehrere Leistungsträger – gleich mehrere in Richtung SV Herbern. Für einen Spieler, der dem FCN auf jeden Fall treu bleiben wird, ist es nicht der erste Umbruch, den er miterlebt.

Mit über sechs Jahren ohne Unterbrechung im Verein ist Lukas Mangels einer der dienstältesten Spieler beim Bezirksligisten. Wie viele seiner Teamkollegen kommt auch der Außenbahnspieler ursprünglich aus einer anderen Jugend-Abteilung. „Vom aktuellen Team habe ich mit fast der Hälfte schon in der Jugend und auch im Seniorenbereich beim SV Herben gespielt“, so Mangels.

Umbruch beim FC Nordkirchen führte zur Trainer-Entlassung

Anders als einige seiner Teamkollegen zieht es den 29-Jährigen aber nicht zurück zu seinem Jugendverein. „Ich wohne mittlerweile auch in Nordkirchen und werde den Verein wahrscheinlich nicht mehr wechseln“, sagt Mangels.

Lukas Mangels ist von seinem Trainer überzeugt.
Lukas Mangels ist von seinem Trainer überzeugt. © Jura Weitzel © Jura Weitzel

Kurz nachdem der Spieler 2015 nach Nordkirchen wechselt, kommt es unter dem damaligen Trainer Peter Wongrowitz zu einem ähnlich brisanten Umbruch mit beinahe fatalen Folgen. „In dem Jahr darauf wären wir wegen so etwas schon mal fast abgestiegen, weil uns ähnlich viele Spieler verlasen haben“, erzählt Mangels. Nach dem Fast-Abstieg kommt es zwischen Wongrowitz und dem FCN zur Trennung.

Netzwerk hilft dem FC Nordkirchen

Da der FC Nordkirchen aktuell auf einem Aufstiegsplatz steht, darf der Verein nach wie vor von der Landesliga träumen. Dann würde es sehr wahrscheinlich ohnehin zu einer Spieler-Rochade kommen. Doch selbst wenn der Verein auch nächste Saison in der Bezirksliga spielt, macht sich Mangels um seinen jetzigen Coach keine Sorgen.

„Unser Trainer Mario Plechaty hat ein großes Netzwerk und ich bin absolut davon überzeugt, dass er gemeinsam mit dem Verein Spieler holen wird, die nach Nordkirchen und zu der Mannschaft passen“, so Mangels. Dann ist sich der 29-Jährige sicher, wird dem Verein nicht das gleiche Schicksal blühen wie unter dem damaligen Trainer.

Spieler will unbedingt aufsteigen

Sollte die Bezirksliga-Spielzeit noch weiter geführt werden, glaubt Mangels nicht, dass für die Sommer-Abgänger ein Motivationsproblem entsteht. „Wenn es weiter geht, wollen wir nach drei Versuchen unbedingt aufstiegen und ich mache mir keine Sorgen, dass für dieses Ziel nicht jeder alles gibt“, sagt Mangels.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ist passionierter und aktiver Sportler aus dem schönen Bergischen Land und seit 2011, ursprünglich wegen des Studiums, im Ruhrgebiet unterwegs. Liebt die Kommunikation mit Menschen im Allgemeinen und das Aufschreiben ihrer Geschichten im Speziellen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.