Schach

SG Nordkirchen trauert um Gründungsmitglied Dieter Kalweit

Die SG Nordkirchen trauert: Gründungsmitglied Dieter Kalweit ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Kalweit galt als gute Seele des Vereins. Eine Sache lag dem Schachspieler besonders am Herzen.
Dieter Kalweit, Gründungsmitglieder der SG Nordkirchen, ist 84-jährig verstorben. © SG Nordkirchen

Zum Jahresende erreichte die SG Nordkirchen noch eine traurige Nachricht. Ihr Gründungsmitglied Dieter Kalweit ist nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 84 Jahren verstorben. „Er war nicht nur jahrelang unser Vorsitzender, sondern ohne ihn würde es unseren Verein überhaupt nicht geben“, sagt Vereinsvorsitzender Berthold Austrup. Denn es war 2007 Dieter Kalweits Idee gewesen, in Nordkirchen einen Schachverein zu gründen.

Dieter Kalweit war von Beginn an so etwas wie die Seele des Vereins und fast immer bei den Trainingsabenden dabei. Für jeden hatte er ein freundliches Wort, und immer wieder trug er neue Ideen und Initiativen in den Verein.

Besonders lag ihm die Jugendarbeit am Herzen. Er gab Schachunterricht an den Nordkirchener Schulen und führte in den Ferien Schnupperkurse dort durch. Dadurch konnten viele Kinder und Jugendliche für das Schachspiel begeistert und für den Verein gewonnen werden.

Jugendarbeit liegt Dieter Kalweit besonders am Herzen

Dieter Kalweit war auch selbst ein begeisterter und guter Schachspieler. „Er war immer gefährlich am Brett und konnte an einem guten Tag auch stärkere Spieler in Verlegenheit bringen“, sagt Spielführer Jörg Kornmann. So habe er in der Vereinsmeisterschaft einmal in aussichtsloser Position durch listiges Spiel noch ein Patt erzwungen, obwohl sein Gegner bereits zwei Damen auf dem Brett hatte.

Gewinnen oder Verlieren war ihm aber gar nicht so wichtig. Er hatte einfach Freude am Schach und an der guten Kameradschaft im Verein, die er durch sein Vorbild auch maßgeblich mitgeprägte. Er wird den Schachspielern der Schlossgemeinde deshalb sehr fehlen, wie der Vorsitzende betont. Man könne sich aber gut vorstellen, dass er im Himmel bereits wieder am Schachbrett sitze. Denn dies sei eine große Leidenschaft von Dieter Kalweit in seinem auch sonst sehr erfüllten Leben gewesen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.