Fußball

Beim Klub des Südkirchener Fußball-Profis Cyrill Akono brodelt es gewaltig

Beim Klub des Südkirchener Fußball-Profis Cyrill Akono knirscht es gewaltig. Sportlich läuft es nicht gut und der Tabellenletzte gibt nun außerdem eine Suspendierung bekannt.
Beim Klub von Cyrill Akono gibt es Ärger. © Jürgen Weitzel

Es scheinen erste Spannungen zu sein, die sich beim Klub von Cyrill Akono entladen: Der Südkirchener Fußball-Profi in Diensten von Drittliga-Schlusslicht VfB Lübeck stand zuletzt in der Kritik wie die gesamte Mannschaft des VfB.

Sportdirektor Rocco Leeser übte laut Kicker harsche Kritik am Team, nachdem die Hanseaten mit 1:3 gegen Dynamo Dresden verloren hatten. Daraufhin setzte sich VfB-Vize-Kapitän Florian Riedel gegen den Vorwurf zur Wehr, die Mannschaft habe nicht die nötige Einstellung, um in der 3. Liga zu bestehen. Es sei nicht fair gewesen, den Charakter der Mannschaft infrage zustellen, so Riedel bei MagentaSport.

Suspendierung des stellvertretenden Kapitäns

Daraufhin wurde der Lübecker stellvertretende Kapitän suspendiert und mit einer Geldstrafe belegt. „Wir haben kein Verständnis dafür, dass ein so erfahrener Profi wie Florian Riedel den Eindruck erweckt, als sei er gedanklich nicht mit dem bevorstehenden Spiel, sondern mit anderen Dingen befasst“, begründete Vorstandssprecher Thomas Schikorra auf der VfB-Homepage.

Die Tür für eine Rückkehr ist für Akonos Kapitän aber noch nicht zu. Riedel entschuldigte sich bei der Mannschaft und kann sich, nachdem er eine Woche mit den Reservisten trainiert hat, wieder für Einsätze empfehlen.

Damit wird Riedel das Spiel des VfB Lübeck am Wochenende (Samstag, 14 Uhr) beim Halleschen FC verpassen. Cyrill Akono dürfte wohl wieder für den Tabellenletzten spielen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.