Marius Speker (M.) führte den TuS 05 Sinsen im Westfalenliga-Derby gegen die Spvgg. Erkenschwick als Kapitän aufs Feld. Bei „Höchst persönlich“ beantwortet er zehn Fragen. © Thomas Braucks
„Höchst persönlich“

Video-Interview: Marius Spekers Lieblingskicker ist ein Teamkamerad

Bei „Höchst persönlich“ beantworten Amateurfußballer zehn Fragen. Diesmal steht Marius Speker vom TuS 05 Sinsen Rede und Antwort.

Am vergangenen Sonntag führte Marius Speker Westfalenligist TuS 05 Sinsen als Kapitän ins Derby gegen die Spvgg. Erkenschwick. Zwar verlor der TuS 05 mit 0:3, aber trotzdem verbindet Speker mit Erkenschwick auch etwas schönes: das geilste Spiel seiner Karriere.

Über den Autor
Sport in vielen verschiedenen Ausprägungen begleitet mich von Beginn an durch mein Leben. Erst als Hobby, später als Beruf. Klar: Auch das Ergebnis interessiert mich. Aber am meisten die Menschen, die ich treffe. Das gilt auch außerhalb des Sports.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.